Best Price Garantie

  Versandkostenfrei ab 49€ (DE)

  365 Tage Umtauschrecht

  schneller Versand

Welche Eigenschaften sind beim Rucksack-Kauf besonders zu beachten?

Vor dem Kauf sollte der geplante Rucksack-Einsatz, wie z. B. leichte Wanderungen oder lange Trekkingtouren, so eng wie möglich eingegrenzt werden. Denn Rucksäcke werden entsprechend den Anforderungen des jeweiligen Einsatzbereiches konzipiert. Je nach Einsatz-Bereich haben Rucksäcke unterschiedliche Größen, Rückensysteme und Features. So ist bspw. für leichte Wanderungen ein Rucksack-Volumen von 20-30 Litern in der Regel ausreichend. Das Tragesystem sollte eine gute Luftzirkulation gewährleisten und leicht sein. Für Mehrtagestouren empfehlen sich Rucksäcke mit einem Volumen von 30-50 Litern. Bei Rucksäcken für Mehrtagestouren sollte das Tragesystem die Traglast effizient von den Schultern auf den Beckenbereich übertragen können. Deshalb ist hier nicht nur die richtige Rückenläge, sondern auch ein den Beckenknochen umschließender, steifer Bauchgurt von großer Bedeutung. Desweiteren sollten die Tragegurte bequem anliegen. Um dies zu gewährleisten sind die meisten Rucksäcke für Mehrtagestouren mit Lagekontrollriemen oben ausgestattet. Auch der Brustgurt ist nicht zu unterschätzen. Er verhindert nicht nur das Verrutschen der Schulterriemen, sondern gibt dem Rucksack auch die nötige Stabilität. Bei den Trekking-Rucksäcken bzw. Rucksäcken für einen alpinen Einsatz sind die Anforderungen an das Tragsystem noch höher. Der Hüftgurt sollte extrem breit sein, damit dieser das Gewicht des Rucksacks gut aufnehmen kann. Insbesondere bei Rucksäcken für mehrtägige Touren sollte die Unterteilung der Fächer sehr durchdacht sein. So helfen zum Beispiel ein Hauptfach und ein Bodenfach, um im Rucksack Ordnung zu bewahren. Eine in der Höhe verstellbare Deckelklappe sorgt bei Bedarf für zusätzliches Volumen. Äußere Fächer, sowie die Seitentaschen sind vor allem auf längeren Touren sehr praktisch, um Getränkeflaschen, Dokumente und Kleinutensilien griffbereit zu verstauen. Auch die seitlichen Kompressionsriemen, die für eine optimale Lastenverteilung, insbesondere wenn der Rucksack nicht voll bepackt ist, sorgen sind ein Muss. Auch weitere Befestigungsmöglichkeiten wie Gummischlaufen zum Anbringen von bspw. Isomatte oder Wanderstock, sowie eine Regenhülle sollten zur Ausstattung gehören. Es ist allerdings zu beachten, dass so wenig Ausrüstung wie möglich außen am Rucksack gepackt werden sollte. Je nach Verwendungszweck verfügen Rucksäcke über Features wie Wertsachenfach, Nassfach oder eine Trinksystemvorbereitung, die vor allem für Kletterer unentbehrlich ist.

Sie haben noch eine Frage zu diesem Thema?

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Fragen & Antworten

  • Welche Rucksackgröße?

    Hallo, Ich habe gelesen, das die Rückenlänge für die Rucksackgröße entscheidend ist. Wenn ich also an meinem Rücken 46cm gemessen habe und ich 164cm groß bin, sollte ich dann eher einen Rucksack von 40cm, 45cm oder 50cm länge nehmen? l Laut Jck Wolfskin wäre es ein 22L Rucksack. liebe Grüße Nicole
    (1 ) Antworten

    Antworten

    Antwort zu: Welche Rucksackgröße?

    Hallo Nicole,

    vielen Dank für deine Anfrage.
    Der Rucksack sollte nicht länger als die gemessene Rückenlänge sein.
    Am Besten ist es aber den Rucksack einmal auf dem Rücken zu haben, da die bequemlichkeit je nach Empfindung varriert.

    Gern kann der Artikel sollte er nicht passen innerhalb unseres 14-tägigen Widerrufsrechts retourniert werden,

    Viele Grüße

    Southbag