Startseite | Schulranzen & Schulrucksack | Wenn der Schulranzenwechsel ansteht
© Fabio Principe - stock.adobe.com

Wenn der Schulranzenwechsel ansteht

« Darauf kommt es ab der fünften Klasse an »

Das Ende der Grundschulzeit bedeutet für viele Kinder einen wichtigen Einschnitt – ein völlig neuer Abschnitt beginnt und damit gehen einige Änderungen einher. Immerhin geht es auf eine weiterführende Schule. Alles wird ein Stück ernster. Der Schulstoff anspruchsvoller und die Hausaufgaben etwas mehr. Dementsprechend wird auch mehr Schulbedarf benötigt und folglich werden auch andere Ansprüche an die Schultasche gestellt. Worauf kommt es beim Schulranzenwechsel an?   

Wohlüberlegter Schulranzenwechsel: Das sollte der neue Rucksack bieten  

Die Zeit des klassischen Schulranzens geht von der ersten bis in die vierte Klasse. In diesem Zeitraum werden unterschiedliche Anforderungen am besten durch smarte Lösungen wie mitwachsende Ranzen kompensiert. Mit dem Übergang in die fünfte Klasse ändert sich jedoch so vieles, dass auf jeden Fall eine komplett neue Schultasche hermuss – am besten ein Schulrucksack. Sicher: Der neue Rucksack bringt viele neue Merkmale mit sich, einige Anforderungen bleiben jedoch auch gleich.  

Auf diese Eigenschaften ist besonders zu achten: 

  • Stauraum: Dieser sollte sich vergrößern. Ein Wert von 30 l wird den gestiegenen Anforderungen schon gut gerecht. 
  • Ergonomie: Die Schultasche sollte zur Größe des Kindes passen.  
  • Komfort: Wichtig sind zum Beispiel gepolsterte, verstellbare Tragegurte. Außerdem sollten die Gurte eine gute Verteilung der Last gewährleisten könnten. Des Weiteren sollte natürlich auch das Tragegefühl stimmen.  
  • Sicherheit: Reflektierende und fluoreszierende Flächen erhöhen die Sichtbarkeit. Sie steigern nicht nur die Sicherheit im Straßenverkehr, sondern haben auch durchaus optische Reize. Zudem machen sich Reflektoren bezahlt. Wichtig ist, dass die Schultasche der Norm DIN 58124 entspricht. 
  • Gewicht: Selbstverständlich sollte der Schulrucksack möglichst leicht sein. Wiegt er weniger als 1,4 kg, hat der Rucksack ein gutes Leergewicht. Zudem sollte er für ein geringes Gesamtgewicht nicht unnötig schwer gepackt werden. 
Ein Schuljunge leht an der Wand seiner neuen Schule
© michaeljung – stock.adobe.com

Auch Design und Nachhaltigkeit zählen 

Zusätzlich dazu erfährt bei Schülern natürlich auch eine ansprechende Optik eine hohe Bedeutung. Diese sollte durch den Schulranzenwechsel weniger verspielt sein und mehr durch (farbliche) Muster und die Formgebung als durch kindliche Motive sprechen. Für ältere Schulkinder ist es hier wichtig, ein klares Statement zu setzen. Es gilt: Je jugendlicher und reifer der Rucksack aussieht, desto besser. Darüber hinaus spielt auch beim Schulranzenwechsel das Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Bei einem stärker werdenden Bewusstsein für die Umwelt wird zum Beispiel die beliebte Marke satch dem besonders gerecht. So bestehen die nachhaltigen Schulrucksäcke von satch vollständig aus Textilien, die aus recycelten PET-Flaschen gewonnen werden. Doch auch andere namhafte Hersteller unternehmen große Anstrengungen, um die Umwelt und Ressourcen zu schonen.  

Satch Sleek Schulrucksack-Set 3tlg Toxic Orange

Ergonomie und Rückengesundheit – auch nach dem Schulranzenwechsel sehr wichtig 

Ist die vierte Klasse beendet, wird das zu tragende Gewicht in der Regel höher. Gleichzeitig wächst das Schulkind allerdings auch. Trotzdem sollte man auch bei einem Schulrucksack viel Wert darauf, dass der Rücken nicht zu stark belastet wird. Das gelingt einerseits durch ein geringes Eigengewicht der Schultasche und intelligentes Packen. Darüber hinaus bieten verstellbare Gurte viele Vorteile für die Ergonomie.  

Übrigens leistet ein Beckengurt auch große Dienste. Verfügt der Rucksack über einen solchen Gurt, kann das Gewicht von den Schultern auf die Hüfte verlagert werden. Jene hat mehr Stabilität, wobei die Gewichtsverlagerung für eine willkommene Entlastung sorgt. 

Unter dem Gesichtspunkt Ergonomie ist auch ein mitwachsender Schulrucksack zu empfehlen. Schließlich ist das Kind mit dem Einstieg in die fünfte Klasse noch längst nicht so groß wie später in der Jugend. Damit sich der hochwertige Rucksack aber weiter nutzen lässt, verfügen einige Modelle über einen Verstell-Mechanismus und wachsen somit mit.  

coocazoo TecCheck-Hüftgurt Black Schulranzenwechsel

Empfehlenswerte Marken und Modelle: Hinter diesen Namen steckt Qualität  

Es gibt einige Marken, die sich auf Schultaschen ab der fünften Klasse spezialisiert haben und hier eine hervorragende Qualität bieten. An diese Marken können Sie sich beim Schulranzenwechsel halten.  

satch 

Der bereits erwähnte Hersteller satch bietet mit den Modellen pack und match zwei hervorragende Schulrucksäcke, die alle Anforderungen an eine hochwertige Schultasche erfüllen und die zu den Top-Modellen 2019/2020 gehören.  

Satch pack ist ein mitwachsender Rucksack ab der 5. Klasse, der sich für Körpergrößen von 140 cm bis 180 cm anbietet und entsprechend eingestellt werden kann – sollte Ihr Nachwuchs also einen spontanen Wachstumsschub hinlegen, ist dies kein Problem. Das durchdachte Ordnungssystem im Inneren sorgt dafür, dass alles, was an Schulzubehör benötigt wird, seinen Platz finden.  

satch match bietet ebenfalls viel Stauraum, wobei der Innenraum so gestaltet ist, dass auch ein Fußball problemlos reinpasst. Somit erweist sich das Modell als sehr flexibel und kann als Schulrucksack und Freizeitrucksack genutzt werden. 

Satch Pack Schulrucksack Blue Compass Schulranzenwechsel    Satch Match Schulrucksack Magic Mallow

coocazoo 

coocazoo ist bekannt für Schulranzen und Schulrucksäcke, die ergonomisch, funktional und darüber hinaus überaus stylisch sind – sie kombinieren also Tragekomfort und schickes Design vortrefflich miteinander. Beim Schulranzenwechsel ist der ScaleRale eine vortreffliche Wahl. Dieser Rucksack ist in vier Stufen höhenverstellbar. Brust- und Hüftgurt schaffen zusätzlichen Tragekomfort. Durch das atmungsaktive und gepolsterte Air-Mesh Material entsteht genug Lüftungsraum zwischen Tasche und Rücken. Diese sorgen für Kühlung und reduzieren das Schwitzen an heißen Sommertagen. 

Der coocazoo JobJobber2 ist schon fast ein kleines Büro zum Mittragen. Alles an Schulbedarf findet seinen Platz. Sogar ein geheimes Fach an der am Rücken anliegenden Seite des Rucksackes gibt es, um besonders wertvolle Gegenstände zu schützen. Brust- und Hüftgurt verteilen das Gewicht optimal. 

coocazoo ScaleRale Schulrucksack Chameleon Green Schulranzenwechselcoocazoo JobJobber2 Rucksack MatchPatch Magic Polka Colorful Schulranzenwechsel

Schulranzenwechsel nicht auf die leichte Schulter nehmen 

Bedenken Sie, dass die Schultasche dem Schulkind über viele Jahre hinweg treue Dienste leisten sollte und dass der Eintritt in die 5. Klasse mit einigen Änderungen einhergeht. Beim Schulranzenwechsel bei diesem Übergang sollte man daher auf Qualität setzen. Gemäß dem muss der neue Schulrucksack genügend Stauraum, ein geringes Gewicht, Ergonomie, Sicherheit und einen angenehmen Komfort bieten. Selbstverständlich kommt es auch auf die Gestaltung an. Schließlich wollen sich Kinder an der weiterführenden Schule vom früheren Dasein an der Grundschule eindeutig abgrenzen. Vor diesem Hintergrund erfährt der Schulrucksack, der sich stark vom klassischen Ranzen unterscheidet, auch eine wichtige symbolische Bedeutung.