Startseite | Schulranzen & Schulrucksack | Schulranzen für die Mittelstufe
© Brocreative - stock.adobe.com

Schulranzen für die Mittelstufe

« Funktionalität, Ergonomie und Vielseitigkeit im Fokus »

Die Mittelstufe stellt den Zenit der Schullaufbahn dar. Die Schüler gehören nun nicht mehr zu den Grundschülern und haben bereits einiges an Lern-Erfahrung gesammelt. Auch wenn der Schulabschluss noch in weiter Ferne liegt, sind die Abc-Schützen schon lange keine kleinen Kinder mehr. Deswegen muss ein Schulranzen für die Mittelstufe auch nicht nur praktischen Anforderungen genügen. Er muss die Kinder auch mit Design und Optik überzeugen.

Die Mittelstufe: Das steckt hinter dem Begriff

Mitten im Schulleben – das trifft auf Schüler, die die Mittelstufe besuchen, zu. Dieser Abschnitt wird auch als Sekundarbereich I. bezeichnet, der sich an den Primarbereich (Grundschule) anschließt. Dabei ist es egal, ob die Schüler künftig die Haupt-, Realschule oder das Gymnasium besuchen. Insgesamt deckt die Mittelstufe den Bereich von der 5. bis zur 10. Schulklasse ab. Zudem zählt auch eine von der Schulart unabhängige Orientierungsstufe (fünfte und sechste Klasse) zum Sekundarbereich I. An diesen Bereich schließt sich der Eintritt in die gymnasiale Oberstufe oder in die berufsbildende Schule an. Dieser Abschnitt wird dann unabhängig von der Schulform als Sekundarbereich II bezeichnet.

3 fröhliche Schüler auf dem Schulhof - Schulranzen für die Mittelstufe
© InsideCreativeHouse – stock.adobe.com

Das sollte ein Schulranzen für die Mittelstufe mitbringen

Schulranzen, die für Schulkinder ab der 5. Klasse geeignet sind, müssen ganz andere Anforderungen erfüllen als Grundschulranzen. Denn die Unterrichtszeiten werden länger und es stehen mehr Schulfächer auf dem Stundenplan. Deswegen müssen auch mehr Hefte, Bücher und andere Schulmaterialien mitgeführt werden.

Satch Pack Schulrucksack Blue Compass

Also benötigen die Schüler des Sekundarbereichs I. auch mehr Stauvolumen. Die wichtigsten Faktoren, auf die man bei einer Schultasche für die Mittelstufe achten sollte, im Überblick:

  1. Die Ergonomie: Hier steht vor allem das Tragesystem im Vordergrund. Gepolsterte und verstellbare Tragegurte sowie Becken- oder Hüftgurte sollten eine gute Verteilung der Last gewährleisten und für ein angenehmes Tragegefühl sorgen.
    coocazoo TecCheck-Hüftgurt Black
  2. Ein möglichst geringes Gewicht und eine gute Lastenverteilung: Das Leergewicht der Schultasche sollte 1,4 Kg möglichst nicht überschreiten.
  3.  Praktische Raumaufteilung: Ein möglichst geräumiges Hauptfach, das durch eine intelligente Fächerstruktur – mit Vortasche und Organizerfach – ergänzt wird. Insgesamt sollte die Tasche ein Stauvolumen mitbringen, das bei etwa 30 l liegt.
  4. Zusätzlichen Stauraum: Eine Seitentasche für eine Trinkflasche und sonstige Gegenstände, die die Schüler schnell zur Hand haben müssen.
  5. Sicherheit: Auch in der Mittelstufe ist es wichtig, dass die Schultasche die Sichtbarkeit im Straßenverkehr erhöht.
    Hama Sicherheits-Klemmleuchte

Fokus auf Design und flexible Nutzbarkeit

Natürlich sind Design und die Multifunktionalität des neuen Ranzens sehr wichtig. So legen insbesondere Jugendliche viel Wert auf Designs, die sich von allzu kindlichen Motiven klar abgrenzen. Das bedeutet aber nicht, dass die neue Schultasche schlicht ausfallen soll. Prints sind nach wie vor sehr beliebt. Allerdings sollten die kreativen Designs altersgemäß sein. Auch die Sicherheit auf dem Schulweg können bunte und farbenfrohe Designs erhöhen. Das Thema Sichtbarkeit auf dem Schulweg ist auch in der Mittelstufe relevant. Deswegen sind Ranzen zu empfehlen, die reflektierende und fluoreszierende Flächen aufweisen. Darüber hinaus kann es sehr praktisch sein, wenn sich die Schultasche parallel auch für Ausflüge oder für Wanderungen nutzen lässt. Damit sind in der Regel gehobene Ansprüche an das Volumen und an das Tragesystem verbunden.

Klassischer Ranzen vs. Schulrucksack: Warum sich viele Kinder einen Rucksack wünschen

Häufig wünschen sich Schulkinder zum Eintritt in den Sekundarbereich I. auch einen Schulrucksack, denn der gilt in dieser Altersgruppe als angesagt und cool. Der Wunsch vom Ranzen auf den Rucksack umzusteigen, drückt auch das Bedürfnis der Schulkinder aus, erwachsener zu wirken. Sie wollen als Jugendlicher gelten und nicht mehr als kleines Kind. Auf keinen Fall möchten sie, dass die älteren Schüler an der weiterführenden Schule sie aufgrund des Ranzens als ein „kleines Kind“ wahrnehmen. Allerdings stehen viele Eltern diesem Wunsch oft skeptisch gegenüber. Sie fürchten der Rucksack könne mit den ergonomischen Qualitäten eines klassischen Schulranzens nicht mithalten. Doch heute gibt es zahlreiche Modelle, die die Vorteile eines Schulranzens mit dem angesagten Design eines Schulrucksacks vereinen. Auch was das Stauvolumen und die Fächerstruktur angeht, sind die meisten Schulrucksackmodelle dem Ranzen ebenbürtig. Sie verfügen häufig über Laptop-, Tablet- und Handyfächer, zahlreiche Einschubfächer, Netztaschen und ein großes Hauptfach.

Satch Pack Schulrucksack Blue Compass - Schulranzen für die Mittelstufe

Die Marken: Satch und coocazoo als Vorreiter

Egal ob Satch, coocazoo, 4You oder andere renommierte Schulranzenhersteller – sie alle haben ideale Modelle für die Mittelstufe in ihrem Portfolio, die höchste Ansprüche an Qualität, Design und Funktionalität erfüllen. Besonders beliebt bei Schulkindern sind die Marken Satch und coocazoo. Schulrucksäcke dieser Marken erweisen sich als besonders funktional und liegen schon länger absolut im Trend. Genau wie Satch bietet auch coocazoo eine besonders hohe Qualität. Die Schultaschen dieser jungen, aufstrebenden Marke sind perfekt durchdacht und somit ideal für den Schulalltag geeignet. Darüber hinaus legt coocazoo besonderen Wert auf Nachhaltigkeit. Auch mit kreativen und ausgefallenen Designs weiß dieser Hersteller zu überzeugen.

coocazoo JobJobber2 Rucksack Blue Geometric Melange - Schulranzen für die Mittelstufe       Satch Match Schulrucksack Pretty Confetti 002

Übergang zur Mittelstufe: Ein idealer Zeitpunkt für den Schulranzenwechsel

Es empfiehlt sich am Übergang in die 5. Klassen einen neuen Schulranzen zu kaufen. Denn die Anforderungen, die der neue Schulalltag stellt, lassen sich von einem in der Regel nicht mehr Grundschulranzen erfüllen. Die intelligente Fächerstruktur, ein altersgerechtes Design, Tragekomfort und Ergonomie sind dabei sicher die wichtigsten Auswahlkriterien.

Über Irem Ertürk

Als erste Auszubildende im Kundenservice ist unsere Irem seit September 2019 tätig. Im Unternehmen unterstützt uns Irem bei allen täglich anfallenden Aufgaben. Sie berät Euch am Telefon und per E-Mail und nimmt sich gerne auch allen weiteren Anliegen an. Bei besonders hohem Arbeitsaufkommen unterstützt sie Jasmin und Nicole bei der Retouren- und Reklamationsbearbeitung. Damit Irem einen umfassenden Einblick in das Aufgabengebiet bekommt, möchten wir sie bei allen Vorgängen integrieren und anleiten. Wir hoffen natürlich das Irem uns auch nach Ihrer Ausbildung erhalten bleibt.