Startseite | Schulranzen & Schulrucksack | Der Schulrucksack als Freizeitrucksack
3 Kinder - der Schulrucksack als Freizeitrucksack
© New Africa - stock.adobe.com

Der Schulrucksack als Freizeitrucksack

« So gelingt die Beides-in-einem-Lösung »

Kinder und Jugendliche leben in einer dynamischen Welt: Schule und Freizeit wechseln sich fließend ab. Oft kann es gar nicht schnell genug gehen, dass der Schulrucksack in die Ecke wandert. Schließlich soll es sofort weiter zum Sporttraining, zum Skaten, zum Trip in die City und Co. gehen. Da liegt es nahe, die Schultasche gleich auch als Freizeitrucksack nutzen zu wollen. Denn dies spart sowohl Zeit als auch Mühe und ist einfach praktisch. Ebenso ist auf diese Weise nur die Anschaffung einer Tasche nötig. Aber lässt sich der Schulrucksack als Freizeitrucksack verwenden?

Der Freizeitrucksack: Kompaktheit und Style für Teenager

Als Tagesrucksack oder Daypack genannt, ist der Freizeitrucksack bei Jugendlichen besonders beliebt. Er lässt sich für viele kurzfristige Zwecke verwenden, wie zum Beispiel kurze Trips oder verschiedene Aktivitäten in der Stadt.

Ja nach Modell können sich die Rucksäcke stark voneinander unterscheiden. Im Allgemeinen stehen jedoch diese Eigenschaften im Fokus:

  • optische Merkmale: insbesondere Jugendliche achten sehr auf Stil
  • die Kompaktheit: der Rucksack muss klein genug und praktisch sein
  • das Gewicht: die Tasche muss leicht genug sein
  • der Tragekomfort: durch das lange und häufige Tragen muss der Daypack ausreichend bequem sein
  • kleine Vordertasche: hier wird alles aufbewahrt, was jederzeit griffbereit sein muss

Gut zu wissen: Freizeitrucksäcke sollte man nicht mit den größeren Wanderrucksäcken verwechseln. Sie haben einen urbaneren Charakter und weisen zumeist ein deutlich geringeres Packvolumen auf.

Deuter GoGo Rucksack Clay-Coffee

Der Schulrucksack: Ergonomie versus Optik

Für die Schule kommen zum Teil sehr unterschiedliche Rucksack-Modelle zum Einsatz. Wichtig ist neben praktischen und gesundheitlichen Faktoren auch, dass sie den Geschmack des Kindes oder Jugendlichen treffen.

Alles in allem gibt es einige wichtige Anforderungen, die ja nach Alter mehr oder weniger Gewicht haben:

  • Komfort, wie durch ein ergonomisches Tragesystem oder ein höhenverstellbares Tragesystem
  • ein möglichst geringes Eigengewicht
  • eine Aufteilung mit vielen praktischen Fächern
  • eine ansprechende, altersgerechte Optik
  • möglichst viel Stauraum, 30 Liter sind bereits ein guter Wert
  • für ältere Schüler sind auch Extras wie ein Laptopfach wichtig

Tipp: Hochwertige Schulrucksäcke erkennt man auch an Güte- und Qualitätssiegeln. Hier stehen zum Beispiel die Faktoren Nachhaltigkeit und Rückengesundheit im Vordergrund.

Viele Rucksaecke sind sowohl für die Schule als auch für die Freizeit verwendbar
© nadezhda1906 – stock.adobe.com

Schule und Freizeit in einem: Einige Modelle bieten genau das

Wie es sich bemerken lässt, sind die Anforderungen an einen guten Schulrucksack und an einen vorzeigbaren Freizeitrucksack gar nicht so verschieden. Trotz dessen gibt es natürlich den einen oder anderen Unterschied. So benötigt man für Outdoor-Aktivitäten in der Regel weniger Stauraum als für die Schule. Auch die Anforderungen an die Aufteilung der Fächer unterscheiden sich in der Freizeit – je nach Nutzungszweck – etwas. Dank der vielen Parallelen liegt es aber durchaus nahe, eine Schultasche auch für die Freizeit zu nutzen. Je nach Art der Aktivität kann das Kind bzw. der Jugendliche diese nach Schulschluss gleich weiter tragen.

Allerdings ist nicht jeder Rucksack, der sich in der Schule bewährt macht, auch anderswo der richtige Begleiter. Andererseits gibt es eine Reihe von Modellen an Taschen, die eben diesen Wunsch in hervorragender Manier erfüllen. Diese Alleskönner fungieren als schnittige Begleiter, die auch in der City, beim Tages-Trip oder beim Shopping eine gute Figur machen.

Im Folgenden werden einige Modelle mit dieser praktischen Doppelfunktion vorgestellt, die als Schul- und Outdoor-Rucksack gleichermaßen fungieren.

Der Deuter Strike: Einer für alle Fälle

Mit seiner umfangreichen und gut durchdachten Ausstattung bietet sich dieser Schulrucksack auch für Freizeit-Aktivitäten sehr an. Dank seiner praktischen Aufteilung, seiner ausgeklügelten Funktionen und seines ausgeprägten Komforts macht der Deuter Strike so ziemlich alles mit.

Highlights:

  • mit vielen Fächern (inklusive Tabletfach) perfekt für den modernen Schulalltag geeignet
  • ein Tragesystem sorgt für ein angenehmes Gefühl und einen optimalen Sitz
  • an allen Seiten angebrachte 3M-Reflektoren erhöhen die Sicherheit
  • 30 l Volumen bei nur 1,3 kg
  • ein offenes Steckfach als Extra für zum Beispiel eine Jacke oder einen Ball

Deuter Strike Schulrucksack Black

Der Satch Match: lässiger Begleiter für den ganzen Tag

Dieses Modell lässt die Grenzen zwischen Schul- und Freizeitrucksack gekonnt verschwimmen. Von der Multifunktionalität des Satch Match profitieren Schüler ab der 4. Klasse. Er verfügt für den Fall, dass es nach der Schule direkt weitergehen soll, eine Front-Flap für zum Beispiel einen Fußball. Außerdem bietet er viele weitere praktische Möglichkeiten wie einen Kopfhörer-Ausgang. Selbstverständlich besitzt diese Tasche auch viel Stauraum für alle Schul-Utensilien.

Highlights:

  • höhenverstellbares Rückensystem, so dass der Rucksack mit wächst
  • Hauptfach inklusive gepolstertem Notebook-Fach
  • multifunktionales Front-Flap in Riffel-Look
  • 30 l Volumen mit der Möglichkeit zur Erweiterung um 5 l
  • zahlreiche Extras wie ein gepolstertes Handy- und Sonnenbrillen-Fach inklusive Kabelführung

Satch Match Schulrucksack Toxic Yellow - Schulrucksack und Freizeitrucksack

Der Eastpak Ultimate: ein Tausendsassa mit viel Volumen

Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten und Optionen. Folglich lässt sich der Eastpak Ultimate auch nicht einfach als Schulrucksack oder als Freizeitrucksack bezeichnen. Es handelt sich um einen großzügigen Tagesrucksack, der dank seines hohen Volumens, seines geringen Gewichts sowie seiner neutralen, aber ansprechenden Optik für vieles dient. Für die Schule, für die Uni oder für die unterschiedlichen Zwecke als Freizeitrucksack empfiehlt er sich ausdrucksstark.

Highlights:

  • 42 l Volumen, so dass großzügig Platz ist
  • 0,8 kg leicht
  • viele nützliche Fächer, inklusive Laptop-Fach
  • mit Leder verstärkter Boden für mehr Widerstandskraft
  • bequemes Rückenpolster und ergonomischer, verstellbarer Rückenriemen

Eastpak Ultimate Rucksack Sunday Grey               Eastpak Ultimate Rucksack Triple Denim

Der coocazoo e-ScaleRale: modern, modisch und multifunktional

Als ausgesprochenes Top-Modell bringt dieser Schulrucksack alles mit, was Kinder und Jugendliche für den intelligenten Transport ihrer Utensilien benötigen. Er bietet Tragekomfort, eine angesagte Optik, eine sehr durchdachte Aufteilung, Robustheit und innovative Funktionen. Dazu gehören zum Beispiel ein stufenlos höhenverstellbares Tragesystem, ein elektronisch verstellbarer Hüftgurt und ein Kopfhörer-Ausgang. Dank der vielen Möglichkeiten eignet sich der coocazoo e-ScaleRale also auch perfekt als Freizeitrucksack.

Highlights:

  • das Tragesystem und der Brustgurt sind höhenverstellbar
  • der Hüftgurt lässt sich elektronisch (per Knopfdruck) verstellen
  • 30 l Volumen
  • Extras wie ein Kopfhörer-Ausgang und Front Straps zur Befestigung von Gegenständen
  • verstärkter Boden und gute Standfestigkeit

Geeignete multifunktionale Rucksäcke lassen sich finden

Anders als bei der Quadratur des Kreises haben wir es hier mit einem lösbaren Problem zu tun: Ein Schulrucksack lässt sich durchaus als Freizeitrucksack nutzen. Bei den vier vorgestellten Modellen gelingt dies sogar sehr vorbildlich. Sie tragen beiderlei Gene in sich. Dank einer sinnvollen und gut durchdachten Ausstattung erfüllen sie multiple Ansprüche. So kann es nach der Schule ohne Umwege in die City oder zum Outdoor-Vergnügen gehen. Doch nicht gleich jede Schultasche eignet sich auch als Freizeitrucksack. Es lohnt sich, einen genauen Blick auf die Ausstattung derselben zu werfen und diese mit den individuellen Anforderungen des Nachwuchses abzugleichen.

Oft sind Schulrucksäcke auch einfach zu breit und unhandlich, um sie als Freizeitrucksack zu nutzen. Schließlich braucht es dafür kompakte, leichte Modelle, die sich angenehm tragen lassen. Es kommt also ganz auf die Eigenschaften des Rucksacks an. Wenn Ihr Kind diesen neben der Schule auch für andere Zwecke nutzen möchte, braucht es schlichtweg das richtige Modell.

Über Nicole Harlander

Als Teamleitung im Kundenservice ist unsere Nicole seit März 2020 tätig, jedoch ist Sie bereits seit mehr als 7 Jahren im Customer-Relationship-Team von Southbag. Alles hat auf dem Münchner Oktoberfest begonnen, als Sie über einen Job unseren Chef kennenlernte, daraufhin eine kurze Bewerbung verfasste, zum Vorstellungsgespräch kam und knapp einen Monat später bereits ein Teil des Southbag-Teams war. Seitdem ist Sie für jeden Spaß zu haben! Im Unternehmen koordiniert Nicole das Kundenservice Team, ist die Schnittstelle zum Lager und kümmert sich sorgfältig um Kundenreklamationen. Berät Euch aber auch gerne am Telefon und per E-Mail zu all Euren Anliegen, speziell bei Fragen zu Koffern und Outdoorrucksäcken ist sie die richtige Ansprechpartnerin. Nebenbei informiert sie Euch auf Instagram (@southbag) über Neuheiten, Wissenswertes und Infos über Southbag. Schaut gerne mal vorbei!