Startseite | Reisegepäck | Eine Tageswanderung mit der Familie
© lukasx – stock.adobe.com

Eine Tageswanderung mit der Familie

« Was muss in den Rucksack? »

Wandern gehört nach wie vor zu den beliebtesten Familienbeschäftigungen. Je nach Alter und Kondition der Kinder können Sie überall Wanderrouten finden, die jedem Familienmitglied gerecht werden – auch dem Hund. Entscheidend ist, dass Ihr Wandergepäck alles enthält, was Sie und Ihre Familie draußen brauchen. Eine Packliste ist darum unumgänglich. Was aber braucht man bei einer Tageswanderung in der Natur?

Eine Packliste erstellen

Auf einer Wandertour an der frischen Luft können Sie selbst in besiedelten Gebieten auf Probleme stoßen. Viele Wanderer unterschätzen dies und nehmen keinerlei Wanderzubehör mit. Vor allem wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, benötigen Sie verschiedenste Dinge, um den Nachwuchs bei Laune zu halten.

packliste-tageswanderung-mit-der-familie
© Sven Krautwald – stock.adobe.com

Die Natur mag viel zu bieten haben, doch nicht immer ist es genau das, was die Kinder gerade interessiert. Ein Kuscheltier kann in schwierigen Situationen bereits viel bewirken. Neben diesen individuellen Gegenständen sollten Sie sich eine Packliste anfertigen. Je häufiger Sie wandern, desto leichter wird Ihnen dies fallen. Für den Anfang haben wir hier für Sie eine Liste aufgestellt.

An die Witterung angepasste Kleidung

Funktionskleidung eignet sich am besten, da sie für einen guten Feuchtigkeitstransport sorgt. Eine Regenjacke und einen wärmenden Pullover ersetzt sie allerdings nicht. Auch an sonnigen Tagen kann es regnen und wer stark schwitzt, kühlt bei einer Pause im Schatten schnell wieder aus.

Sonnen- und Insektenschutz

Beim Wandern merkt man es selbst meist nicht, aber die Sonne kann sehr schnell für einen Sonnenbrand sorgen. Auch wenn Sie über sich Wolken haben, werden Ihnen abends die Wangen brennen. Eine Sonnencreme gehört deswegen in Ihren Wanderrucksack. Das gilt auch für Insektenschutz.

familienwanderung-wald-tageswanderung-mit-der-familie
© Monkey Business – stock.adobe.com

Nicht nur Mücken sind lästig und in großem Umfang in Wäldern vorhanden. Zecken können Ihnen das Leben ebenfalls schwer machen und noch dazu gefährliche Krankheiten wie FSME und Borreliose übertragen. Vorbeugung durch Insektenschutzmittel ist deswegen wichtig. Sie sollten auch eine Zeckenzange oder eine Zeckenkarte mitführen, um ein Tierchen, das sich bereits festgebissen hat, schnellstmöglich zu entfernen.

Erste-Hilfe-Set

In jedes Wandergepäck gehört ein Erste-Hilfe-Set, welches der Gruppengröße angepasst ist.

Desinfektionsmittel, Pflaster, Mullbinden, eine Pinzette und Handschuhe reichen bereits aus, um auf einer Tageswanderung helfen zu können.

Proviant

Zwar können Sie auf einer Wanderung oftmals irgendwo einkehren, doch besonders bei einer Tour mit Kindern ist Flexibilität gefragt. Ein kleines Vesper, das den gröbsten Hunger stillt, sollten Sie unbedingt mitführen. Selbst auf einer gemütlichen Tageswanderung werden Sie eine Menge Kalorien verbrennen und schnell hungrig werden. Füllen Sie darum für jedes Familienmitglied eine eigene Brotdose und eine Trinkflasche.

brotzeit-buddy-edelstahl-brotdose-780ml brotzeit-star-trinkflasche-aus-edelstahl

Besonders eine Trinkflasche ist wichtig, denn auf einer Wanderung sollten Sie niemals durstig sein, sondern immer genügend zu trinken in Ihrem Outdoor-Rucksack mitführen.

Orientierung

Sofern Sie sich bei Ihrer Tageswanderung in ein Gebiet begeben, in dem Sie sich nicht auskennen, sollten Sie immer etwas zur Orientierung mitnehmen. Ganz klassisch können Sie mit einer Wanderkarte und einem Kompass navigieren und sind so unabhängig von technischen Geräten. Die Navigation müssen Sie vorab jedoch trainieren.

orientierung-tageswanderung-mit-der-familie
© auremar – stock.adobe.com

Ein GPS-Gerät kann Ihnen ebenfalls eine große Hilfe sein, erfordert jedoch Strom, um den Sie sich vor dem Start kümmern müssen. Auf die Navigation mit einem Smartphone sollten Sie in der Natur nur im Notfall zurückgreifen. In der Stadt mögen Sie exzellenten Empfang haben, im Wald, am Berg oder am See sieht dies anders aus.

Ersatz

Wenn Sie mit Kindern eine Wandertour bestreiten, kann es von Vorteil sein, Ersatzkleidung mitzuführen. Je kleiner die Kinder, desto eher geht etwas schief. Ein zweites Paar Socken ist hier besonders dann hilfreich, wenn die Kinder einen Großteil der Strecke selbstständig zurücklegen. Aber auch eine Ersatzhose oder ein Ersatzoberteil können das persönliche Wohlbefinden verbessern.

Der richtige Rucksack

Alles, was Sie auf eine Tageswanderung mitnehmen möchten, muss in Ihren Outdoor-Backpack passen. Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, müssen Sie sich bewusst machen, was Sie auf Ihre Tageswanderung mitnehmen möchten. Am besten legen Sie diese Dinge vor sich. Dadurch sollten Sie erkennen, was Sie einpacken müssen. Vergessen Sie nicht, dass Sie nicht alles selbst tragen müssen. Ihr Partner und Ihre Kinder können ebenfalls einen eigenen Rucksack tragen, sofern sie groß genug dafür sind.

Jack Wolfskin Ancona – Auch für Kinder geeignet

Mit nur 355 g ist der Ancona von Jack Wolfskin ein leichter Wanderrucksack, der dennoch genügend Stauraum bietet. In seinen 14 Litern lassen sich bequem etliche Dinge unterbringen. Auch Kinder können diesen Rucksack ohne Probleme nutzen, da er speziell der weiblichen Anatomie angepasst wurde und damit auch für die Kleinen bequem ist. Ein großes Hauptfach, ein kleines Frontfach und zwei Seitentaschen bieten beim Wandern genügend Stauraum.

Jack Wolfskin Ancona Rucksack Dusty Grey

Fjällräven Kanken – Ein Klassiker unter den Rucksäcken

Der Kanken von Fjällräven ist ein absoluter Klassiker unter den Wanderrucksäcken. Er eignet sich für viele Situationen und macht längst nicht nur auf einer Tageswanderung eine gute Figur. Mit seinen 16 Litern und seinem geringen Gewicht von 300 g ist er ein leichter und dennoch geräumiger Begleiter im Alltag und auf Wandertouren. Ein Hauptfach, ein Frontfach und zwei Seitentaschen bieten viel Platz für Wanderzubehör. Zusätzlich enthält der Wanderrucksack ein herausnehmbares Sitzkissen. So friert selbst bei Pausen im Winter niemand.

Fjaellraeven Kanken Rucksack Ox Red-Goose Eye

Deuter AC Lite 18 – Vielseitig und beliebt

Ein weiterer bewährter Outdoor-Rucksack ist der AC Lite 18 von Deuter. Mit 880 g ist er etwas schwerer, bietet mit 18 Litern aber auch mehr Platz. Für eine Tageswanderung ist er ideal, ganz gleich, ob Sie allein oder mit der Familie unterwegs sind. Ein großes Hauptfach mit Innenfach, ein Deckelfach und Seitentaschen bieten genügend Platz für allerlei Wanderzubehör. Wanderstöcke können Sie außen am Rucksack anbringen und auch ein Trinksystem bis 2 Liter kann er aufnehmen. Gut gepolsterte Schultergurte, ein hinterlüfteter Rücken und ein Brust- und Hüftgurt machen den AC Lite 18 zu einem soliden Wanderrucksack.

Deuter Step Out 22 – Nicht nur für Wanderungen ideal

Ein besonderes Rucksackmodell auf einer Wandertour ist der Deuter Step Out 22. Auf den ersten Blick wirkt er eher wie ein Schulrucksack, ist jedoch ausgesprochen vielseitig. Ein Laptopfach, ein Hauptfach, ein Frontfach, Seitenfächer, ein Innenfach und Befestigungsschlaufen an der Außenseite zeigen die vielen Möglichkeiten auf, die dieser Outdoor-Rucksack bietet. Ganz gleich ob als Wandergepäck oder als Begleiter zur Schule oder Arbeit, der Step Out 22 kann sich überall sehen lassen.

Deuter Step Out 22 Rucksack Navy-Steel tageswanderung-mit-der-familie

Die richtige Wahl treffen

Bei der Wahl des richtigen Rucksacks für eine Tageswanderung spielt vor allem die Größe eine Rolle. Je mehr Sie darin verstauen wollen, desto größer muss er sein. Soll nicht bloß die Regenjacke und ein bisschen Proviant mitgenommen werden, brauchen Sie einen größeren Wanderrucksack. Möchten Sie, dass auch Ihre Kinder beim Wandern einige Dinge tragen, greifen Sie zu kleinen Modellen. Denken Sie dabei immer daran, dass es Gegenstände gibt, die auf keiner Tageswanderung fehlen dürfen und überlegen Sie sich, wer diese tragen soll. Dann finden Sie auch problemlos den richtigen Outdoor-Rucksack.

Über Irem Ertürk

Als erste Auszubildende im Kundenservice ist unsere Irem seit September 2019 tätig. Im Unternehmen unterstützt uns Irem bei allen täglich anfallenden Aufgaben. Sie berät Euch am Telefon und per E-Mail und nimmt sich gerne auch allen weiteren Anliegen an. Bei besonders hohem Arbeitsaufkommen unterstützt sie Jasmin und Nicole bei der Retouren- und Reklamationsbearbeitung. Damit Irem einen umfassenden Einblick in das Aufgabengebiet bekommt, möchten wir sie bei allen Vorgängen integrieren und anleiten. Wir hoffen natürlich das Irem uns auch nach Ihrer Ausbildung erhalten bleibt.