© sabine hürdler – stock.adobe.com

Sicher zur Schule

« Wie Ihr Kind vom richtigen Ranzen profitiert »

Mit der Schulzeit fängt für die ABC-Schützen ein neuer Lebensabschnitt an. Auch Eltern müssen ihren Nachwuchs ein Stück weit mehr loslassen. Die Ansprüche an die Eigenständigkeit steigen. Das fällt oft schwer, macht aber auch stolz. Eine der neuen Herausforderungen, die mit dem Beginn der Schule einhergeht, betrifft den Weg dorthin. Sicher zur Schule – der morgens mitunter sehr hektische und unübersichtliche Verkehr bringt insbesondere für jüngere Kinder einige Gefahren mit sich. Umso wichtiger ist hier der Faktor Sicherheit. Insbesondere bei Dunkelheit, also vermehrt im Winter, spielt diesbezüglich die Sichtbarkeit eine gewichtige Rolle. Was das angeht, kann der Schulranzen sehr zur Sicherheit Ihres Kindes beitragen. In diesem Ratgeber erfahren Sie, mit welcher Ausstattung sich ein sicherer Schulweg am besten erreichen lässt.

Besonderheiten bei Kindern im Straßenverkehr

Fest steht: Wer im Straßenverkehr von anderen gut gesehen wird, ist deutlich sicherer unterwegs. Das gilt für Erwachsene und im besonderen Maß auch für Kinder. Denn leider haben unsere Kleinen aufgrund ihrer Konstitution und ihres Entwicklungsstandes einige Nachteile. Dazu gehören folgende:

  • eingeschränkte Sicht aufgrund der geringeren Körpergröße
  • langsamere Gangart wegen der kürzeren Beine
  • schlechteres Reaktionsvermögen und eingeschränkte Aufmerksamkeit
  • schlechtere räumliche Wahrnehmung und weniger Filterung von Geräuschen

Die Schultasche und der Faktor Sichtbarkeit

In Panik geraten muss man nun aber keineswegs. Um sicher zur Schule zu kommen, kann schließlich eine gut ausgewählte Schultasche vieles bewirken. Schulranzen für Schulanfänger, sind meistens sehr bunt und auffällig gestaltet. Was den kindlichen Geschmack trifft, kommt auch der Sichtbarkeit entgegen.

step-by-step-touch-2-flash-schulranzen-set-4tlg

Allerdings entsteht ein sicherer Schulweg nicht allein aufgrund einer farbenfrohen Gestaltung der Schultasche. Um verkehrssicher zu sein, muss der Ranzen noch einiges mehr bieten. So tragen zum Beispiel fluoreszierende Flächen in Gelb oder Orange sehr zur Sicherheit Ihres Kindes bei. Durch Licht angeregt, leuchten diese auf.

Noch besser sind reflektierende Flächen und Materialien, die zum Beispiel das Scheinwerferlicht eines Autos zurückwerfen und dadurch zu leuchten beginnen.

Diese Wirkung lässt sich durch ein zusätzlich am Schulranzen angebrachtes Reflektorband verstärken. Allerdings sind die meisten Ranzen diesbezüglich bereits sehr gut ausgestattet.

Die Norm DIN 58124 und ein sicherer Schulweg

Mit dem Blick auf die Sicherheit des eigenen Kindes sollte man unbedingt darauf achten, dass der ausgewählte Schulranzen DIN 58124-gerecht ist. Nach dieser DIN-Norm muss ein Schulrucksack verschiedene Kriterien erfüllen, um als sicher zu gelten. Des Weiteren sollen einige Voraussetzungen für einen sicheren Gebrauch erfüllt sein.

sicherheitsset-9tlg-fuer-kinder

Dabei handelt es sich unter anderem um die folgenden Maßgaben:

  • an den Vorder- und Seitenflächen sollten zumindest zu 20 % fluoreszierende Stoffe angebracht sein (Gelb oder Orange)
  • auch sollen vorne und an den Seiten 10 % der Flächen der Tasche reflektierend sein
  • das Rückenpolster muss eine ergonomische Form aufweisen und atmungsaktiv sein
  • die einzelnen Bauteile müssen sicher sein
  • der Schulranzen muss stabil sein und sicher stehen
  • die Tragegurte sollten mindestens 4 cm breit sein
  • die Schultasche sollte zusätzliche Tragegriffe zum Anheben aufweisen

Sind diese Voraussetzungen alle erfüllt, ist ein Schulranzen DIN 58124 gerecht. Modelle, die die Norm nicht zu 100 % erfüllen, sollte man mit Vorsicht genießen. Oft wirken diese Ranzen mit aufregenden, bei Kindern sehr beliebten Motiven höchst überzeugend, bieten aber nur eine mangelnde Sicherheit.

McNeill Ergo Light 912 S DIN Schulranzen-Set 4tlg Libelle

Stattdessen sollten Sie nach DIN 58124 vor allem darauf achten, dass der Ranzen tagsüber durch Signalfarben eine gute Sichtbarkeit aufweist. Ferner wird ein sicherer Schulweg bei Dunkelheit durch reflektierende Elemente erreicht.

Tipp: Einen Faktor, den die Norm DIN 58124 mittlerweile ausklammert, bildet das Gewicht. Früher galt die Maßgabe, dass ein Schulrucksack nicht mehr als 10 % vom Körpergewicht des Kindes wiegen darf. Auch wenn dies aufgrund neuer Erkenntnisse keine Voraussetzung mehr darstellt, sollte sich Ihr Kind mit dem Gewicht der Schultasche wohlfühlen.

Dieses steigt zum Beispiel durch Bücher, die in die Tasche gepackt werden, schlagartig an. Ergo sollte hier der Spielraum groß genug sein.

Schulkind bei Dunkelheit im Straßenverkehr
© U. J. Alexander – stock.adobe.com

Sicher zur Schule im Winter – souverän durch die dunkle Jahreszeit

Bei Dunkelheit, also im Herbst und Winter, gerät das Thema Sicherheit auf dem Schulweg besonders in den Fokus. Bei der entsprechend schlechteren Sicht sind vor allem kleinere Kinder schnell überfordert. Umso mehr sollten Sie darauf achten, dass der Schulranzen DIN 58124-gerecht ist. Ein sicherer Schulweg kommt auch durch über die Norm darüber hinaus gehende Maßnahmen zustande.

Folgendes ist für den Winter zu empfehlen:

  • Blink- oder Doppelblinklichter
  • Katzenaugen
  • Reflektorband
  • Klemmleuchten

Ranzen-Hersteller bieten zum Teil innovative Leucht-Lösungen

Je nach Hersteller gibt es im Schulranzen integrierte Lösungen und Zubehörteile, dank der Ihr Kind auf dem Schulweg besser zu sehen ist und damit sicher zur Schule kommt.

mcneill-ergo-light-912-s-din-schulranzen-set-4tlg

  • Mit einer fortschrittlichen Technologie, welche die Abbildungen auf der Tasche bei Bewegung zum Leuchten bringt, hat Step by Step hier ein Highlight parat.
  • Darüber hinaus bietet McNeill spezielle Blink- und Doppelblinklichter als Zubehör an. Außerdem wartet dieser Hersteller bei einigen Ranzen-Modellen mit bereits in den Überschlag integrierten Blinklichtern auf.
  • Doch auch andere Hersteller präsentieren interessante Sicherheitslösungen, wie Ergobag mit einer Rundum-Reflektion.

Tipp: Beleuchtungszubehör lässt sich auch gut am Trageriemen des Ranzens befestigen. Auf diese Weise ist Ihr Kind auch von vorne aus gut zu sehen.

Des Weiteren muss man sich beim Anbringen der Beleuchtung nicht auf den Schulrucksack bzw. den Ranzen beschränken. Vielmehr lassen sich die Lichter auch an Sporttaschen, Turnbeuteln, Jacken oder weiteren Gegenständen, die das Kind mit sich trägt, anbringen.

Sicherer Schulweg – praktische Tipps

Ist Ihr Kind mit seinem Schulranzen gut sichtbar unterwegs, haben Sie schon einmal viel richtig gemacht.

ergobag-sicherheitsset-mit-reflektorstreifen

Darüber hinaus können Sie Ihrem Kind selbst den Weg einfacher machen, indem Sie auf einige Dinge achten:

  • Üben Sie den Schulweg und achten Sie dabei auf mögliche Gefahren und Verkehrsregelungen. Trainieren Sie Ihr Kind dahingehend
  • Begleiten Sie Ihr Kind auf dem Schulweg, bis dieses sicher genug unterwegs ist
  • Beachten Sie, dass sich Kinder in Gegenwart Gleichaltriger anders verhalten. Weisen Sie darauf hin. Raten Sie zu Vorsicht
  • Verkehrsregeln und die Bedeutung von Zeichen können geübt und verfestigt werden
  • Ihr Kind sollte zum Beispiel an Zebrastreifen vor dem Überqueren immer den Blickkontakt zu Autofahrern suchen
  • Generell sollte Ihr Kind sich im Straßenverkehr ruhig verhalten und auf den Gehwegen nicht rennen

Mit diesen Tipps lässt sich ein sicherer Schulweg gut erreichen.

Über Angelina Dankesreiter

Als Quereinsteigerin von der Backstube direkt in unser Kundenserviceteam, ist Angelina seit Januar 2021 bei uns tätig. Mit ihrer offenen Art und ihre schnellen Auffassungsgabe kümmert sich Angelina sorgfältig um jegliche Kundenanliegen. Im Falle einer Reklamation übernimmt sie die Korrespondenz mit dem Hersteller und bemüht sich die Reklamation nach den Wünschen des Kunden abzuschließen. Bei Beratungen am Telefon gibt Angelina gerne ausführliche und detaillierte Informationen und führt diese so individuell, wie am Telefon möglich. Ihr Spezialgebiet sind Schulranzen und Freizeitrucksäcke. Wünschenswert für die Zukunft wäre eine wöchentliche Kostprobe Ihrer Fähigkeiten als Konditormeisterin.