Startseite | Schulranzen & Schulrucksack | Schultaschen im Vergleich
Kinder in der Schule - Schultaschen im Vergleich
© Mangostar - stock.adobe.com

Schultaschen im Vergleich

« Welche Modelle eignen sich besonders für welche Schulform? »

Ab dem ersten Schuljahr ist der Schulranzen ein täglicher Begleiter unserer Schulkinder bis zum Schulabschluss. Auf dem Schulweg, im Bus, im Klassenzimmer und in den Zwischenstunden. Die Schultasche ist einfach immer dabei. Sie muss daher einiges abkönnen, ausreichend Funktionen und Platz bieten, ergonomisch sein und gut aussehen soll der Schulrucksack zuletzt auch noch. In unserem Schultaschen-Vergleich nehmen wir je drei beliebte Modelle für die Grundschule und weiterführende Schulen genauer unter die Lupe.

Unterschiedliche Bedürfnisse – unterschiedliche Schultaschen

Zwischen dem ersten Grundschuljahr und dem Schulabschluss liegen neun bis dreizehn Jahre. Klar, dass sich in dieser Zeit sowohl die Bedürfnisse der Schüler ändern als auch deren körperliche Konstitution. Im Laufe eines Schullebens werden daher mindestens zwei Schulranzen gebraucht. In der Regel reicht der erste Ranzen für die Grundschulzeit und ist besonders auf die ersten vier Schuljahre ausgelegt. Mit dem Wechsel auf eine weiterführende Schule ist dann meist auch ein Wechsel des Schulrucksacks verbunden.

Drei junge Schüler - Schultaschen im Vergleich
© InsideCreativeHouse – stock.adobe.com

Wichtige Funktionen und Aspekte für einen Schulranzen in der Grundschulstufe:

  • altersgerechte Ergonomie
  • Brust- und Hüftgurt
  • einstellbares, mitwachsendes Tragesystem
  • angemessenes, möglichst leichtes Gewicht
  • gute Übersichtlichkeit im Innenraum
  • ein abgetrenntes Fach für Getränke und die Brotbox
  • leichte Bedienbarkeit des Verschlusses und der Fächer
  • ausreichendes Volumen
  • ausreichend Reflektoren
  • kindgerechtes Design
Schultaschen im Vergleich
© hedgehog94 – stock.adobe.com

Wichtige Funktionen und Aspekte für einen Schulrucksack in der weiterführenden Schule:

  • altersgerechte Ergonomie auch für lange Tage und Schulwege
  • einstellbares, mitwachsendes Tragesystem
  • höheres Volumen mit ausreichend Stauraum
  • sichere Verstaufächer für technische Geräte
  • Organizer für benötigtes Unterrichtsmaterial wie Taschenrechner, Zirkel, Geodreieck
  • Kopfhörerausgang
  • strapazierfähiges Material
  • altersgerechtes Design
Schultaschen im Vergleich
© AntonioDiaz – stock.adobe.com

Unsere beliebtesten Schultaschen für die Grundschule

Der GIANT von Step by Step

Der Step by Step GIANT wird nicht nur großgeschrieben, er ist auch groß. Das größte Modell der Marke hat ein Volumen von 23 Litern und hat durch seine schlanke und hohe Form einen sportiven Look, der in Verbindung mit dem weichen Material an einen Rucksack erinnert. Der GIANT ist vor allem für großgewachsene Kinder geeignet, die einen entsprechend langen Rücken haben. Dafür fasst er dann auch mehr Volumen als die beiden anderen Ranzen. Selbstverständlich ist er mit seinem Easy-Grow-System mitwachsend und kann daher von der ersten bis zur vierten Klasse verwendet werden, sofern die Körpergröße von 150 Zentimetern nicht überschritten wird. Die wechselbaren Motiv-Patches auf den Designs sorgen dafür, dass der Rucksack auch bis dahin gefällt.

Der Pack von ergobag

Die ergonomische Schultasche ergoback Pack fällt im Vergleich durch das außergewöhnliche Design auf. Sie verbindet den klassischen Ranzen mit Rucksack-Elementen und wirkt daher auffällig anders. Mit 20 Litern Volumen ist der Rucksack zwar deutlich kleiner als der GIANT, überzeugt aber durch sein geringes Gewicht von 1100 Gramm. Eine Besonderheit der Schultasche ist der Tunnelzug mit Kompressionseffekt. Dadurch verteilt sich das Gewicht gleichmäßiger auf dem Rücken. Mehrere Fächer sorgen im Inneren für eine funktionale Innenaufteilung und das Fach für Brotbox und Getränk ist von außen separat erreichbar. Der Pack ist für eine Körpergröße von 100 bis 150 Zentimetern geeignet und sein im Vergleich schlichtes Design lässt sich mit einer großen Auswahl von Kletties individuell variieren. Sogar selbstgestaltete Kletties mit Foto oder einer Zeichnung können online für noch mehr Individualität bestellt werden.

Ergobag Pack Schulranzen-Set 7tlg IllumiBär 004

Der Sunny II von Scout

Die Marke Scout ist bereits seit über 40 Jahren ein Klassiker unter den Schulranzen. Sie ist die meistverkaufte Marke in Deutschland. Der Scout Sunny II ist das leichteste Modell in unserem Schultaschentest. Mit 19,5 Litern und 1100 Gramm ist der Sunny II daher auch für zierlichere und leichtere Kinder geeignet. Die im Vergleich schmale Schultasche hat einen stabilen Rücken und zwei separate Seitentaschen für Getränke und die Brotbox. Den Scout Sunny II gibt es in zwei Designvarianten. In der klassischen Variante hat er eine aufwendig gestaltete Deckelklappe mit Applikationen. In der Funny-Snaps-Variante sind drei unterschiedliche Design-Accessoires in Form von Patches und Anhängern enthalten. Im Innenteil überzeugt der Sunny II mit verschiedenen Fächern und einem Organizer.

Scout Sunny II Safety Light Schulranzen-Set 4tlg Police Car

Schultaschen im Vergleich für die Grundschule: Fazit

Alle drei Modelle in unserem Vergleich stammen von namhaften Herstellern und sind ein Qualitätsprodukt. Von daher können wir feststellen: Wenn Sie eines der drei für Ihr Schulkind wählen, haben Sie sicher nichts falsch gemacht. Die Ranzen erfüllen alle ergonomischen Mindestanforderungen an eine Schultasche. Die Unterschiede in Funktion, Design und Größe sind für die individuelle Entscheidung dennoch von Bedeutung. Denn jedes Kind ist anders: in der Größe und im Geschmack. Der GIANT ist im Vergleich vor allem für größere Kinder, der Sunny II für zierliche und schmale Kinder geeignet.

Ranzen-Vergleich für die weiterführende Schule

Der ScaleRale von coocazoo

Die Schwestermarke von Step by Step hat sich auf Schulrucksäcke für größere Schüler ab der fünften Klasse spezialisiert. Der coocazoo ScaleRale ist für eine Körpergröße von 135 bis 180 Zentimetern geeignet. Er wirbt als Schulrucksack für sich mit einem besonders hohen Maß an Ergonomie und scheint dieses auch zu haben: 2020 wurde er Special-Award-Gewinner im Bereich Ergonomie. Sein mitwachsendes Tragesystem und die stufenlos verstellbaren Riemen tragen dazu ebenso bei wie der atmungsaktive Rücken und die gepolsterten Schultergurte. Er verfügt über 30 Liter Volumen, aufgeteilt auf viele einzelne Funktionsfächer. Sein zeitloses Design lässt sich mit Patches aufwerten, sodass er Ihr Kind über viele Jahre und Trends hinweg durch die Schule begleiten kann.

Der Pack von Satch

Der Satch Pack Rucksack ist bei Schülern und Schülerinnen im Moment sehr beliebt. Es gibt ihn in vielen Designs: von auffällig bis dezent und zeitlos. Sein optisches Highlight sind die farbigen und austauschbaren Verstellriegel auf der Vorderseite, die gleichzeitig funktional sind: die Jacke, das Skateboard oder die Sporttasche können dort angebracht werden. Im Vergleich überzeugt er auch im Innenraum. Er bietet mit seinen 30 Litern Volumen viel Platz in zwei Hauptfächern und einem Organizer. In diesem können Taschenrechner, Tablet, Smartphone & Co übersichtlich und sicher aufbewahrt werden. Das mitwachsende Trägersystem kann auf eine Körpergröße von 140 bis 180 Zentimeter eingestellt werden. Der Pack ist ergonomisch zertifiziert.

Satch Pack Schulrucksack Solid Purple

Der Strike von Deuter

Der dritte Schulrucksack im Vergleich ist der Strike von Deuter. Deuter hat seine jahrzehntelangen Erfahrungen im Sportbereich auf die Schulranzen übertragen und eigene Modelle für ältere Schulkinder entwickelt. Der Schulrucksack überzeugt mit seinem erweiterbaren Volumen. 30 bis 33 Liter Stauraum sind auf mehrere Fächer verteilt. Ein besonderes Highlight ist der 3D-Air-Mesh-Rücken. Die besondere Polsterung sorgt für ausreichend Belüftung und macht durch die bessere Gewichtsverteilung einen Hüftgurt unnötig. Dieser ist zwar dabei, kann aber problemlos abgenommen werden. Vor allem Jugendliche möchten diesen nämlich häufig nicht nutzen. Das zusätzliche Frontfach ist mit zwei Verstellriemen versehen. Damit können problemlos ein Helm, ein Ball oder eine Jacke verstaut werden.

Schultaschen im Vergleich für weiterführende Schulen: Fazit

Drei Modelle – dreimal volle Funktion. Ergonomie, Organisation und Stauraum bieten alle im Vergleich vorgestellten Schultaschen an. In diesem Alter ist die Entscheidung häufig eine optische. Wenn es zwischen diesen Modellen auswählt, besteht grundsätzlich kein Grund zur Sorge.

Über Angelina Dankesreiter

Als Quereinsteigerin von der Backstube direkt in unser Kundenserviceteam, ist Angelina seit Januar 2021 bei uns tätig. Mit ihrer offenen Art und ihre schnellen Auffassungsgabe kümmert sich Angelina sorgfältig um jegliche Kundenanliegen. Im Falle einer Reklamation übernimmt sie die Korrespondenz mit dem Hersteller und bemüht sich die Reklamation nach den Wünschen des Kunden abzuschließen. Bei Beratungen am Telefon gibt Angelina gerne ausführliche und detaillierte Informationen und führt diese so individuell, wie am Telefon möglich. Ihr Spezialgebiet sind Schulranzen und Freizeitrucksäcke. Wünschenswert für die Zukunft wäre eine wöchentliche Kostprobe Ihrer Fähigkeiten als Konditormeisterin.