Startseite | Kinder im Schulalter | Der richtige Schulranzen für die Einschulung
© Kzenon – stock.adobe.com

Der richtige Schulranzen für die Einschulung

« Diese Kriterien sind für den ersten Ranzen wichtig »

Kinder wie Eltern fiebern dem Tag der Einschulung monatelang entgegen. Nicht nur, dass Ihr Kind nun ein großes Schulkind ist, es warten auch jede Menge ebenso neuer wie unbekannter Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen auf alle Beteiligten. Kein Wunder, dass Mama und Papa oftmals genauso aufgeregt sind wie der künftige Erstklässler selbst. Die wichtigsten Utensilien für diesen besonderen Tag sind natürlich eine gut gefüllte Schultüte sowie ein gutsitzender Schulranzen, der ausreichend Platz für Schulmaterialien, Federmäppchen sowie Brotdose und Trinkflasche bietet. Auf welche Kriterien Sie beim ersten Ranzenkauf besonders achten sollten und wann überhaupt der beste Zeitpunkt dafür ist, lesen Sie in diesem Artikel. Es ist sinnvoll, etwas Energie auf die Suche nach dem perfekt passenden Modell zu investieren. Gut gewählt, begleiten Schultaschen Ihr Kind schließlich mehrere Jahre lang.

Wann sollte man den ersten Schulranzen für den Schulanfänger kaufen?

Wann Sie den Schulranzen für die Einschulung kaufen, hängt von verschiedenen Überlegungen ab. Viele Eltern erwerben schon im Herbst vor dem Start in die erste Klasse einen Ranzen, weil die Altbestände dann günstiger abgegeben werden. Wer hingegen Wert auf das neuste Modell legt, sollte mit dem Kauf bis zum Frühjahr warten. Erfahrene Eltern raten oft dazu, den Schulranzen für den Schulanfänger zwischen Januar und April des Einschulungsjahres auszusuchen. Zu diesem Zeitpunkt gibt es noch preislich attraktive Vorjahresmodelle, zusätzlich werden die neuen Schultaschen schon angeboten – Ihr künftiger Erstklässler hat also eine größere Auswahl.

Der erste Schulranzen fuer Schulanfaenger
© Kzenon – stock.adobe.com

Nicht zu lange mit dem Ranzenkauf warten

Ohnehin ist es sinnvoll, den Kaufzeitpunkt so weit wie möglich nach hinten zu verlegen. Erfahrungsgemäß ändert sich der Geschmack von fünf- und sechsjährigen Kindern im Wochen- oder sogar Tagestakt, so dass der im Vorjahr ausgewählte Tornister zu Beginn der Schule plötzlich doch nicht mehr gefällt. Warten Sie jedoch nicht zu lange mit dem Kauf: Kurz vor Schulstart sind die beliebtesten Motive oft schon ausverkauft und Ihr Kind muss womöglich auf das heiß ersehnte Modell verzichten. Aber vielleicht gehört Ihr Erstklässler ja zu den Kids, die kein bestimmtes Design bevorzugen. In diesem Fall können Sie auf Risiko gehen und bis kurz vor Schulbeginn warten: Jetzt ist so manches aktuelle Modell bereits reduziert.

Die wichtigsten Kriterien für die Auswahl

Wichtiger als die Frage nach dem passenden Zeitpunkt ist jedoch die Frage nach den relevanten Auswahlkriterien. Schließlich soll der Ranzen Ihrem Schulanfänger nicht nur gefallen (und natürlich pünktlich zur Einschulung vorhanden sein), sondern muss auch gut sitzen, reichlich Platz für die Schulmaterialien bieten und sicherheitsrelevante Aspekte berücksichtigen.

In diesem Abschnitt lesen Sie, worauf es beim Schulranzenkauf tatsächlich ankommt.

1. Ergonomie und Passform

Vielleicht gehören auch Sie noch zu der Generation, die wie alle anderen Schulkinder auch, mit einem rechteckigen Ledertornister in die Schule gingen. Damals war die Auswahl einfach, wenn auch aus ergonomischen Gründen wenig sinnvoll. Heute achtet man glücklicherweise verstärkt auf die Rückengesundheit, zumal schon die erste Klasse einen hohen Materialbedarf hat. So trägt Ihr Schulanfänger in der Regel für jedes Fach:

  • ein bis zwei Schulbücher, Format A4
  • ein bis zwei Arbeitshefte, Format A4
  • einen Hefter oder Ordner, Format A4
  • zwei Schulhefte, Format A5

sowie weiteres Equipment (Arbeitsmaterialien für Kunst und Werken, Sportsachen, Federmäppchen und, nicht zu vergessen, Brot und Trinkflasche) täglich mit sich herum. Da kommen an manchen Tagen mehrere Kilogramm zusammen, die sinnvoll und schonend auf dem Rücken verteilt werden müssen.

Ergobag Cubo Light Schulranzen-Set 5tlg Drunter und DrueBaer

Nun gibt es viele Hersteller von Schulranzen, die zudem jeweils kein Einheitsmodell anbieten, sondern verschiedene. Diese unterscheiden sich auch innerhalb derselben Marke hinsichtlich

  • der Form des Rückenteils
  • der Breite des Ranzens
  • der Form und Breite der Träger

und anderer Kriterien. Welches Modell Ihrem Kind am besten passt, hängt von seiner Körperform und seiner Größe ab. Ein großer Schulanfänger braucht einen anderen Ranzen als ein zierliches Kind. Wählen Sie am besten einen Tornister, der

  • ein in verschiedenen Stufen verstellbares Rückenteil besitzt
  • dessen Träger ebenfalls verstellbar
  • und gepolstert sind
  • und der von Ihrem Kind als angenehm zu tragen empfunden wird.

2. Größe und Gewicht

Moderne Schulranzen für die Einschulung sind heutzutage meist federleicht und wiegen in der Regel nur ein Kilogramm. Dennoch gibt es einige Modelle, die deutlich schwerer sind, außerdem unterscheiden sie sich in Breite und Umfang teils erheblich.

Grundsätzlich sollten Schultaschen für die Einschulung im leeren Zustand nicht mehr als 10 Prozent des Körpergewichts Ihres Kindes wiegen.

Bedenken Sie, dass Ihr Kind mit der Ranzenfüllung einiges zu tragen hat. Je leichter der Tornister ist, desto besser.

Schultaschen sitzen gut, wenn

  • der Boden knapp über dem Steißbein sitzt
  • sie nicht breiter als der Rücken des Kindes sind
  • nicht über die Schultern hinausragen

Packen Sie zum Ausprobieren am besten ein paar Bücher in den Schulranzen für die Einschulung, dann lässt sich der Tragekomfort am besten beurteilen.

Step by Step Schleich Space Schulranzen-Set 5tlg bayala Meamare

3. Sicherheit

Gerade bei kleinen Kindern – zu denen Schulanfänger auch noch gehören – ist eine gute Sichtbarkeit im Straßenverkehr wichtig. Vor allem, wenn es im Herbst und Winter auf dem morgendlichen Weg in die Schule dunkel ist, werden Kinder mit reflektierender Ausrüstung an der Kleidung und am Tornister schon von weitem von Auto- und Radfahrern gesehen. Das kann im Zweifelsfall Leben retten – zudem die Verkehrslage vor vielen Grundschulen ohnehin unübersichtlich und damit problematisch ist.

Reflektoren nachkaufen und annähen

Achten Sie daher darauf, dass Sie entweder einen Schulranzen mit möglichst vielen Reflektorstreifen und -flächen auswählen oder diese pünktlich vor der Einschulung nachrüsten und selbst annähen.

Ergobag Cubo Schulranzen-Set 6-teilig Super ReflektBaer Glow

Hilfreich sind übrigens auch helle Tornisterfarben, denn auch diese werden besser gesehen als das häufig für Jungen gewählte blau oder grün. Haben auch Sie ein solches Modell? Dann sparen Sie nicht mit Reflektoren – die Sicherheit Ihres Kindes im Straßenverkehr ist es wert.

4. Leichte Handhabung

Eltern fragen sich oft, ob Ihr Kind mit all den Gurten, Schnallen und Verschlüssen überhaupt zurechtkommt. Keine Angst: Auch Ihr Erstklässler hat den Dreh schnell raus und weiß, wie er den Verschluss auf- und wieder zubekommt und wie die Schulter- und Beckengurte anzulegen sind.

Alle gängigen Hersteller verwenden diesbezüglich erprobte Systeme, die auf die motorischen Fähigkeiten von jungen Schulkindern abgestimmt sind – auch wenn erste Versuche gelegentlich noch etwas unbeholfen wirken.

Sicherheitshalber können Sie mit Ihrem Kind vor dem ersten Schultag etwas üben.

5. Design und Motiv

Während Eltern bei einem Schulranzen für die Einschulung vor allem auf Ergonomie, Tragekomfort, ein geringes Ranzengewicht und Sicherheit achten, sind für die Kinder Design und Motiv die wichtigsten Fragen.

scout-alpha-funny-snaps-schulranzen-set-4tlg-elfe

Mädchen wählen häufig märchenhafte Abbildungen wie etwa Feen, Elfen oder Prinzessinnen. Auch Pferde stehen bei jungen Damen hoch im Kurs. Jungs hingegen wünschen sich oft einen Ranzen mit Auto-, Feuerwehr-, Polizei-, Dinosaurier- oder Weltraummotiv.

scout-genius-schulranzen-set-4tlg

Lassen Sie Ihr Kind unbedingt ein Modell mit einem ihm zusagenden Design auswählen. Nicht nur, dass der Lieblingsranzen bei eher skeptischen bzw. ängstlichen Kindern vielleicht doch so etwas wie Vorfreude oder Stolz auf den neuen Lebensabschnitt hervorlockt, er wird auf diese Weise auch dauerhaft gern getragen.

Austauschbare Motive als Alternative

Doch Vorsicht: Wählen Sie nicht allein nach dem Motiv, denn Kriterien wie Größe und Passform sollten an erster Stelle stehen. Der schönste Tornister bringt keine Freude, wenn er nicht richtig sitzt und deswegen unbequem ist. Auch sollten Sie bedenken, dass sich der Geschmack Ihres Kindes ändern kann – ist zu Schulbeginn noch die Disneyprinzessin aktuell, kann dies ein paar Monate später schon ganz anders aussehen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wählt daher zur Einschulung ein Ranzenmodell mit austauschbaren Motiven.

Über Irem Ertürk

Als erste Auszubildende im Kundenservice ist unsere Irem seit September 2019 tätig. Im Unternehmen unterstützt uns Irem bei allen täglich anfallenden Aufgaben. Sie berät Euch am Telefon und per E-Mail und nimmt sich gerne auch allen weiteren Anliegen an. Bei besonders hohem Arbeitsaufkommen unterstützt sie Jasmin und Nicole bei der Retouren- und Reklamationsbearbeitung. Damit Irem einen umfassenden Einblick in das Aufgabengebiet bekommt, möchten wir sie bei allen Vorgängen integrieren und anleiten. Wir hoffen natürlich das Irem uns auch nach Ihrer Ausbildung erhalten bleibt.