Best Price Garantie

  Versandkostenfrei ab 49€ (DE)

  365 Tage Umtauschrecht

  10% Newsletter Rabatt

Was feiern wir eigentlich an Pfingsten?

Pfingsten beschert uns ein langes Wochenende. Am Pfingstmontag haben wir nämlich frei. Doch was feiern wir eigentlich an Pfingsten? Viele wissen, dass das Fest einen religiösen Hintergrund hat, aber den Ursprung vom Fest kennen sicherlich nicht alle.

Der Geburtstag der Kirche

Nach Weihnachten und Ostern ist Pfingsten das dritte große christliche Fest im Jahr. Das Fest wird am 50. Tag nach Ostermontag und deshalb auch an keinem festen Datum gefeiert. Pfingsten fällt immer auf einen Sonntag. Dieses Fest wird als Geburtstag der Kirche angesehen. Die Bibel berichtet, dass an diesem Tag auf die Apostel und Jünger Jesu der Heilige Geist herabgekommen sei. Plötzlich konnten sie verschiedene Sprachen sprechen und "das Wort Gottes" zu allen Völkern bringen. Das war die Geburtsstunde der christlichen Glaubensgemeinschaft und daher gilt dieses Fest als "Geburt" der Kirche.

Sitten und Bräuche an Pfingsten

Im späten Mittelalter wurde Pfingsten vielerorts mit dem Erntedankfest zusammengelegt. Die heidnischen und die christlichen Traditionen verschwimmen hier deshalb ganz besonders und die Sitten und Bräuche an Pfingsten sind mit Frühling und Natur eng verbunden. Prozessionen und Grenzabschreitungen sollten nach altem Glauben der neuen Aussaat Heil und Segen bringen. Als Verkörperung der Wachstumsgeister traten in grünes Laub gekleidete Burschen auf. Das Vieh wurde an Pfingsten festlich geschmückt und das erste Mal im Jahr auf die Weide getrieben. So könnte der Begriff "Pfingstochse" von einem zur Weide getriebenen, geschmückten Rind stammen. Der Begriff kann aber auch auf den Ochsen zurückzuführen sein, welcher an Pfingsten geschmückt durch das Dorf geführt und danach geschlachtet wurde. Traditionell gehörte die Milch, die an Pfingsten gemolken wurde, den Mägden. Aus der "Pfingstmilch" haben sie ein Fest aus Milchsuppe mit Mandeln und Eiern ausgerichtet. Auf dem Dorfplatz gab es nach der Kirche am Pfingstmontag zudem ein weiteres Fest - "das Pfingstbier" - mit Trinken, Essen und Tanz. Teil der Tradition sind auch Brunnenfeste. Zu Pfingsten pflegte man eine Quelle zu besuchen und daraus Wasser zu holen. Dieses Wasser galt als gesegnet und wurde über das ganze Jahr benutzt.

Southbag wünscht Euch frohe Pfingstfeiertage! :-)

©stock.adobe.com/sonne_fleckl

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.