Best Price Garantie

  Versandkostenfrei ab 49€ (DE)

  365 Tage Umtauschrecht

  10% Newsletter Rabatt

Vorbereitung auf den Schulanfang: Was Ihr Kind zum Schulanfang können sollte

Nicht nur Eltern von sogenannten Kann-Kindern fragen sich, was ihr Kind pünktlich zum Schulanfang beherrschen sollte. Zu den Aspekten der Schulfähigkeit gehören beispielsweise bestimmte soziale Kompetenzen und gewisse motorische Fähigkeiten. Aber auch im Bereich der Konzentration, Vorstellungskraft und Selbstständigkeit sollte das Kind einige Anforderungen erfüllen.

Motorische Fähigkeiten

Die Basis ist natürlich, dass das Kind körperlich stabil und gesund ist. Zudem ist ein gutes Seh- und Hörvermögen wichtig. Ein Erstklässler sollte außerdem in der Lage sein, kurze Strecke rückwärts zu gehen oder auf einem Bordstein zu balancieren. Die Fähigkeit, auf einem Bein zu stehen und zu hüpfen, sind Anzeichen für einen ausgeprägten Gleichgewichtssinn und helfen bei der Orientierung im Raum. Wenn das Kind schon Roller- oder Fahrradfahren kann, zeigt es seine gute Konzentrationsfähigkeit und Hand-Fuß-Augen-Koordination. Das gilt auch für das Werfen und Fangen von Bällen. Komplexere Bewegungen und motorische Fähigkeiten sind beim selbstständigen an- und ausziehen nötig. Besonders Reißverschlüsse, Schnürbänder und Knöpfe sind große Herausforderungen für Kinder. Vor der Einschulung sollte das Kind zumindest Grundlagen davon beherrschen.

Soziale Kompetenzen und Selbstständigkeit

Für mehr Sicherheit und Unabhängigkeit sollte das Kind den eigenen Namen und die eigene Adresse kennen und schreiben können. Damit die Erstklässler selbstständiger werden, sollten sie den Schulweg alleine zurücklegen. Es bietet sich natürlich an, diesen gemeinsam vor Schulstart zu üben und abzulaufen. Im Klassenverbund ist es essentiell, dass das Kind zum einen in der Lage ist, Hilfsbereitschaft zu zeigen und zum anderen Hilfe annehmen kann. So wird eine Basis für die Gemeinschaftlichkeit gelegt. Um sich in einer Gruppe einzufügen, benötigt das Kind ein grundlegendes Regelbewusstsein. Dazu gehört beispielsweise, anderen zuzuhören, warten bis man an der Reihe ist und andere Meinungen zu akzeptieren. Die Fähigkeit, Nein zu sagen, ist wichtig, damit sich das Kind selber behaupten kann. Wünsche zu äußern und Ungewünschtes abzulehnen, ist nicht nur aus Sicherheitsgründen von Bedeutung. Andererseits sollte das Kind auch seine eigenen Bedürfnisse zurückstellen können.

Sprache und räumliches Denken

Mit dem Kind fuer die Schule lernenDarüber hinaus gibt es noch einige Aspekte, die das Kind vor Schulbeginn können sollte. Zum einen sollte das Kind in der Lage sein, kurze Geschichte zu erfinden. Damit prüft man, ob es Zusammenhänge verständlich erklären kann sowie seine Vorstellungskraft und Fantasie. Zum anderen sollten Eltern testen, ob es den Inhalt kurzer Geschichten wiedergeben und logische Schlussfolgerungen ziehen kann. Schüler der ersten Klasse sollten zudem Formen und Farben korrekt benennen können. Auch Gegenstände der Größe nach zu ordnen, ist eine wichtige Grundlage. Im Umgang mit Bauklötzen ist aber nicht mehr nur Fantasie gefragt: Erstklässler sollten dazu fähig sein, ein vorgegebenes Konstrukt möglichst detailgetreu nachzubauen. Weiterhin sollte die Übertragung einer dreidimensionalen Figur in ein zweidimensionales Bild keine Schwierigkeit machen.

©iStock.com/trendobjects (Bild mit Sicherheitskelle)

©iStock.com/Ridofranz (Bild Mutter und Tochter beim lernen)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
bis 50 **