Best Price Garantie

  Versandkostenfrei ab 49€ (DE)

  365 Tage Umtauschrecht

  10% Newsletter Rabatt

Sicher auf dem Kinderfahrrad

Es ist wieder soweit: der Frühling ist da und das schöne Wetter bietet sich optimal für Fahrradausflüge an. Auch der Weg in den Kindergarten oder in die Schule lässt sich auf dem Fahrrad bei schönem Wetter genießen. Doch wann ist für die Kleinen die richtige Zeit das Fahren auf dem heißbegehrten Zweirad zu erlernen und was sollten die Eltern beachten, damit die Kleinen sicher auf dem Kinderfahrrad sind? In unserem Beitrag haben wir einige wichtige Punkte zu diesem Thema zusammengefasst.

Wann ist der richtige Zeitpunkt das Fahrradfahren zu lernen?

Der Frühling ist die ideale Jahreszeit um das Radfahren den Kindern beizubringen, da die Bewegungsfreiheit nicht mehr von der dicken Kleidung eingeschränkt wird, vorausgesetzt natürlich, dass das Kind das Zweirad toll findet, die ersten Versuche starten möchte und bereits in der Lage ist gleichzeitig mehrere komplexe Aufgaben - Treten, Bremsen, Schauen, bei Bedarf ausweichen - zu bewältigen. Kinder im gleichen Alter sind unterschiedlich und unvergleichlich. Deshalb gibt es kein bestimmtes Alter, in dem Kinder das Radfahren erlernen sollten. Auch als Eltern sollte man sich durch andere Kinder, die sich bereits mit drei Jahren sehr geschickt beim Radfahren anstellen, nicht unter Zugzwang setzen lassen. Das Zweirad darf auch mit vier oder fünf Jahren uninteressant bleiben. Doch früher oder später wird das Interesse zum Radfahren erwachen.

Mit dem Kinderfahrrad bequem und sicher unterwegs

Durch die zahlreichen Fahrradmodelle und Marken werden Eltern häufig vor die Qual der Wahl gestellt. Das Fahrrad soll natürlich nicht nur optisch ansprechend sein, sondern auch dem Alter und der Größe des Kindes entsprechen sowie für das Kind bequem sein. Deshalb sollte der neue Begleiter sorgfältig probiert werden. Im Idealfall kann das Kind eine kurze Probefahrt machen. Weiterhin sollte das Fahrrad natürlich die Sicherheit im Straßenverkehr bieten und nicht nur mit der gesetzlich vorgeschriebenen Beleuchtung, sondern auch  mit Speichenclips ausgestattet sein. Dank den Speichenclips und der Beleuchtung kann das Fahrrad auch in der Dunkelheit rechtzeitig von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen werden. Zur Sicherheit im Straßenverkehr trägt desweiteren die Fahrradbekleidung bei. Ähnlich wie ein Schulranzen sollte die Fahrradbekleidung mit fluoreszierenden und reflektierenden Flächen versehen sein. Selbstverständlich gehört zum sicheren Fahrradfahren auch ein Helm. Optimal ist es, wenn der Helm bequem am Kopf sitzt und das Kind das Aufsetzen, Absetzen sowie das Einstellen des Kinnriemens selbst beherrscht.

Das Kinderfahrrad muss regelmäßig gewartet werden

Das Kinderfahrrad sollte in regelmäßigen Abständen und vor allem vor jeder Fahrradsaison überprüft und gewartet werden, damit die Kids sicher auf dem Kinderfahrrad sind. Genaues Hinschauen, ob alle Schrauben noch fest sind sowie Bremsen und Licht einwandfrei funktionieren, lohnt sich immer. Falls man als Eltern nicht genügend Zeit oder kein praktisches Geschick für die Fahrrad-Wartung hat, sollte man die Inspektion von einem Fachmann regelmäßig durchführen lassen.

©FOTOLIA.COM/LUCKYBOOST

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.