Best Price Garantie

  Versandkostenfrei ab 49€ (DE)

  365 Tage Umtauschrecht

  10% Newsletter Rabatt

Selbstgemachtes Eis schmeckt besonders gut

Eis - die süße Leckerei - ist von Klein und Groß insbesondere im Sommer als Abkühlung beliebt. Das merkt man unter anderem an den vollen Eisdielen beim schönen Wetter. Doch das leckere Eis gibt es nicht nur in der Eisdiele. Sein Eis kann man sich einfach und schnell selber zu Hause machen. Das geht problemlos auch ohne Eismaschine. Probieren Sie es aus, denn selbstgemachtes Eis schmeckt besonders gut! Die Sommererfrischung lässt sich ganz nach dem eigenen Geschmack kreieren. Hier kann man der eigenen Fantasie freien Lauf lassen und verschiedene Zutaten ausprobieren. Außerdem ist dies eine perfekte Familienbeschäftigung in den Sommerferien.

Sorbet - erfrischend und kalorienarm

Wer das erste Mal ausprobiert, das leckere Eis selbst zu machen, kann am besten mit der Sorbet Zubereitung einsteigen. Diese Eis-Art ist nämlich besonders einfach herzustellen. Zudem ist Sorbet ein kalorienarmes Eis, da dieses ohne Milch oder Sahne, vor allem aus Wasser und Zutaten wie Fruchtsäften, Cola, frischen Früchten und Zucker oder Puderzucker zubereitet wird. Früchte werden mit etwas Wasser oder Fruchtsaft püriert und dann mit Puderzucker nach Geschmack gesüßt. Beim selbstgemachten Sorbet kann man auf die natürliche Früchtesüße setzten und die Puderzuckermenge sparsam dosieren. Doch man sollte auf Zucker nicht ganz verzichten. Dank diesem erhält die Sorbetmasse eine cremige Konsistenz. Außerdem verhindert der hinzugefügte Zucker das komplette Gefrieren vom Sorbet. Die fertig gemischte Sorbetmasse wird ins Gefrierfach am besten bereits portioniert gelegt und regelmäßig umgerührt. Die Bildung von großen Eiskristallen wird dadurch verhindert.

Unkomliziert und schnell Frozen Joghurt selbst herstellen

Auch Frozen Joghurt selbst zu machen ist weder kompliziert noch zeitaufwendig. Wie der Name schon sagt ist die Frozen Joghurt-Grundzutat der Joghurt. Auch diese Eis-Art ist etwas kalorienarmer als das klassische Eis aus Sahne, Milch und Eier. Der Joghurt wird mit einem Handmixer oder Schneebesen gerührt. Als Süßungsmittel wird der Puderzucker oder der Honig nach und nach hinzugegeben. Für 500 ml. Naturjoghurt reicht 100 g Honig oder 50 bis 100 g Puderzucker in der Regel aus. Doch auch hier ist die Honig- oder Zucker-Menge eine Geschmackssache. Zur Joghurtmasse könnte man zum Beispiel noch ein Päckchen Vanillezucker oder Saft einer halben Limette dazugeben. Je nach den eigenen Vorlieben kann das Joghurt Eis nach dem Gefrieren mit frischen Früchten, Beeren, Brownie-Stückchen, Smarties, Karamellsauce etc. getoppt werden. Alternativ kann man die gewünschten Zutaten vor dem Gefrieren in die Joghurtmasse hinzugeben. Die Joghurtmasse lässt man im Gefrierfach gefrieren. Das Eis sollte alle 20 Minuten umgerührt werden und nach ca. 4 Stunden ist die leckere Erfrischung fertig!

Eiscreme nach eigenem Geschmack selbst zubereiten

Die verbreiteteste Eis-Art, die es im Supermarkt und in jeder Eisdiele gibt, ist die Eiscreme. Hauptsächlich besteht die Eiscreme aus Sahne und/oder Milch und Ei bzw. Eigelb und hat dementsprechend einen hohen Fettanteil. Trotz der vielen Kalorien ist auch diese Eissorte sehr lecker und beliebt und lässt sich unproblematisch zu Hause auch ohne Eismaschine herstellen. Die Sahne und Milch z.B. in einem 1:1 Verhältnis mit Zucker aufkochen. Dann werden die Wunschzutaten wie Schokolade, Vanille etc. dazugegeben. Nachdem die Eismasse etwas abgekühlt ist, werden die Eigelbe unterrührt. Man lässt die Eismasse in einer Dose oder portioniert gefrieren. Wie andere Eisarten muss die Eiscreme während des Gefrierens regelmäßig umgerührt werden. Probieren Sie es aus, denn selbstgemachtes Eis schmeckt besonders gut!

©FOTOLIA.COM/IDIJATULLINA VERONIKA

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.