Best Price Garantie

  Versandkostenfrei ab 49€ (DE)

  365 Tage Umtauschrecht

  10% Newsletter Rabatt

Mit warmer Kleidung für den Winter bestens ausgerüstet

Kaltes Wetter im Winter ist kein Grund weder für Erwachsene noch für Kids sich zu Hause zu verstecken. Auch an kalten Tagen gibt es draußen eine Vielzahl an spannenden Aktivitäten. Schneeballschlachten, Schlittschuhlaufen, Rodeln oder, wenn es gerade keinen Schnee gibt, einfach Spazierengehen und die frische Winterluft genießen. Damit Sie und Ihre Kleinen sich dabei wohl fühlen, nicht frieren und auch gesund bleiben, ist die richtige Kleidung im Winter ein Muss. Sowohl Sie als auch Ihr Kind sind mit warmer Kleidung für den Winter bestens ausgerüstet.

Gute Kopfbedeckung

Kleinkinder verlieren über den Kopf die meiste Wärme. Deshalb ist die Kopfbedeckung unverzichtbar. Bei der Auswahl einer warmen Mütze für den Winter sollte man darauf achten, dass auch die Ohren gut geschützt sind, denn diese aufgrund des fehlenden Fettgewebes sehr schnell auskühlen. Dabei kann es zu Erfrierungen an den Ohrmuscheln, Gehörgangreiz oder Ohrenschmerzen kommen.

Den Körper vor Kälte Schützen

Sowohl für Kids als auch für Erwachsene gilt es, sich im Winter nach dem sogenannten "Zwiebelprinzip" anzuziehen. Darunter ist gemeint, dass man mehrere Kleidungsschichten an hat. Zwischen den einzelnen Schichten bilden sich dabei isolierende Luftpolster. Diese halten im Vergleich zu einer einzelnen dicken Schicht besser warm. Für Kleinkinder ist ein Schneeanzug oder ein Schneekombi im Winter optimal. Leggins, eine Strumpfhose oder eine Jogginghose sowie ein Pulli oder ein Langarmshirt gehören auch hier auf jeden Fall drunter. Die auf der Haut liegenden Kleidungstücke sollten atmungsaktiv sein.

Füße und Hände warm halten

Auch Füße und Hände müssen selbstverständlich vor Kälte gut geschützt sein. Bei Kleinkindern sind Fäustlinge praktischer, da diese leichter anzuziehen sind. Zum Spielen sind aber Handschuhe natürlich bequemer. Da Handschuhe oder Fäustlinge bei Kindern oft nass werden oder schnell verloren gehen können, sollte man ein Paar Ersatzhandschuhe parat halten. Damit die Kleinen ihre Handschuhe nicht so schnell verlieren, kann man diese mit einem langen Gummi oder Faden miteinander verbinden und durch die Jackenärmel durchziehen. Füße werden in gefütterten, atmungsaktiven und zugleich wasserabweisenden Winterstiefel am besten warm gehalten. Auch wenn man meistens bei der Anschaffung von guten Winterstiefeln in den Geldbeutel greifen muss, sind diese sehr empfehlenswert. Selbstverständlich gehören auch dicke Socken zur warmen Winterausrüstung dazu.

Bewegung an der frischen Luft für starkes Immunsystem

Bei jedem Wetter sollten Kinder an die frische Luft. Beim schlechten oder kalten Wetter müsste man besonders auf die warme Kleidung achten, um gesund zu bleiben. Viel Bewegung an der frischen Luft stärkt die Zellen des Immunsystems. Deshalb sollten die Kleinen möglichst viel Zeit aktiv im Freien verbringen.

©FOTOLIA.COM/FAMILY VELDMAN

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.