Best Price Garantie

  Versandkostenfrei ab 49€ (DE)

  365 Tage Umtauschrecht

  10% Newsletter Rabatt

Kinder im Straßenverkehr

Die Welt der Straßen ist eine Welt der Erwachsene. Kleine Menschen werden schnell übersehen. Leider lassen sich die lieben Kleinen mehr von Gefühlen als von Vernunft leiten. So kann es vorkommen, dass ein Kind plötzlich einfach auf die Straße rennt. Umso wichtiger ist es, unsere Kinder zu sensibilisieren und Ihnen beizubringen, wie man es richtig macht, um Kinder im Straßenverkehr bestmöglich vorzubereiten.

Der Schulweg

Der Weg zur Schule und zurück steht dabei im Mittelpunkt. Junge Menschen gehen meist zu Zweit oder mehr. Ein wenig Gerangel oder ein kleines Wettrennen und schon ist es passiert. Viele von Ihnen kommen in gefährliche Situationen, die durch ein wenig Training und die richtige Kleidung hätten vermieden werden können. So sollten Eltern die ersten Male den Weg mit ihren Kindern zusammengehen. So kann man gleich feststellen, wo Stellen sind, an denen Kinder besonders aufpassen müssen. Eine rote Ampel zum Beispiel sollte nie ignoriert werden nur, weil ein anderer über die Straße geht. Stark befahrende Straßen sollten, wenn möglich gemieden werden oder umgangen. Sie sind eine große Gefahr für junge Menschen.

Regeln lernen und verinnerlichen

Eine Regel ist für Kinder im Straßenverkehr aber mitunter die Wichtigste: Erst nach Links, dann Rechts zu gucken, bevor man über die Straße geht. Jeder kennt das aus seinen Kindertagen und jeder kann sich wahrscheinlich daran erinnern, wie oft man uns das vorgebetet hat. Warum mit alten Traditionen brechen? Auch heutigen Kindern kann es nicht schaden. Ganz im Gegenteil. Den Kleinen muss klar sein, dass, wenn sie sich im Straßenverkehr bewegen, sie sich aufmerksam verhalten müssen und sich, wenn nötig, klar zu artikulieren. Am besten durch Gesten. Ein Winken am Straßenrand zieht auch die Aufmerksamkeit eines Autofahrers auf sich. Auch das Verhalten an Zebrastreifen ist wichtig. Lassen Sie Ihr Kind mal führen und sich vom ihm erklären, worauf an den wichtisgten Stellen des Weges geachtet werden muss.

Gut sichtbare Kleidung für Kinder im Straßenverkehr

Besonders im Herbst und Winter ist auch die Kleidung wahnsinnig wichtig. Die Tage werden immer kürzer und besonders morgens ist es meist noch stockdunkel. Ein oder zwei Katzenaugen an den Tornister sind da schon eine große Hilfe, dass junge Menschen gesehen werde. Schwarz ist für Jacken und Hosen überhaupt nicht geeignet und sollte tabu sein. Bunte und helle Farben dagegen sind eine ideale Wahl. Auch gibt es Kleidungsstücke die schon integrierte reflektieren Streifen haben. Eine echte Hilfe im Straßenverkehr und eine weitere Sicherheitsmaßnahme, die niemals schaden kann, sondern nur helfen. Auch der Schulranzen sollte reflektierende und fluoreszierende Elemente haben. Warnwesten oder Blinklichter erhöhen die Sichtbarkeit für Kinder im Straßenverkehr weiter.

Am Ende liegt es an uns, es den Kindern vorzumachen und beizubringen. Umso sicherer werden sich Kinder auf ihren Wegen bewegen und sein.

©ISTOCK.COM/TRENDOBJECTS

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.