Best Price Garantie

  Versandkostenfrei ab 49€ (DE)

  365 Tage Umtauschrecht

  10% Newsletter Rabatt

Herbstliche Erkältung vorbeugen oder schnell überwinden

Mit den herbstlichen kühlen Tagen kommt auch eine Erkältungswelle. Kaum in einer Tasche, Rucksack oder Schulranzen fehlt zumindest eine Packung Tempos. Die Temperaturkluft zwischen Tag und Nacht ist riesig. Sich von der leichten Sommerbekleidung zu verabschieden fällt Vielen schwer. Dies führt oft zu einer Verkühlung. Und obwohl nicht sie, sondern Viren die Ursache der Erkältung sind, schwächen Verkühlung, Stress und schlechte Ernährung die Abwehrkräfte. Unter diesen Bedingungen können Erkältungsviren in den Körper leicht einfallen und die Krankheit dadurch auslösen. Doch wie kann man die herbstliche Erkältung vorbeugen oder schnell überwinden?

Immunsystem stärken und Erkältungen vorbeugen

Vor allem während einer Erkältungswelle ist es natürlich empfehlenswert der Erkältung präventiv entgegenzuwirken. Da Erkältungen häufig ein Zeichen für ein geschwächtes Immunsystem und körperliche Erschöpfung sind, ist die Stärkung der Abwehrkräfte die beste Vorbeugung. Ausreichend Schlaf, Bewegung an der frischen Luft, eine ausgewogene, gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse sowie eine Abhärtung durch Saunabesuche oder Wechselduschen stärken das Immunsystem. Dagegen sind Stress und Schlafmangel, die den Körper schwächen, zu vermeiden. Desweiteren sollte man den Kontakt zu Menschen, die bereits erkältet sind meiden und auf häufiges Händewaschen mit Seife und warmem Wasser achten um eine Ansteckung vorzubeugen.

Erkältung mit Hausmitteln überwinden

Wenn man bereits erkältet ist, kann man den Infekt in der Regel schnell mit Hausmitteln überwinden. Für eine schnelle Genesung ist viel trinken sehr wichtig. Vor allem der heiße Kräutertee, wie z.B. Kamillen- oder Lindenblütentee, ist genesungsfördernd. Sind obere Atemwege betroffen, empfehlen sich Nasenspülungen mit warmer Salzlösung. Wasserdampf-Inhalationen mit z. B. Menthol oder Eukalyptus helfen sowohl bei Schnupfen, als auch bei akutem Husten. Auch ein warmes Bad mit speziellen ätherischen Ölen hilft bei Erkältung. Dadurch werden die Schleimhäute feucht gehalten und das Durchatmen erleichtert. Des Weiteren tut die Hühnersuppe gut. Mit ihren reichhaltigen Inhaltsstoffen wirkt sie entzündungshemmend und schleimlösend. Außerdem beschleunigt erhöhte Körpertemperatur die Abwehrreaktionen. Deshalb sollte man bei Fieber unter 38 Grad Celsius nichts gegen die erhöhe Temperatur unternehmen.

Bei längeren Erkältungen einen Arzt aufsuchen

Bei einer Erkältung ist man in der Regel nach ca. 7 Tagen wieder gesund. Doch wenn die Symptome nach zwei Wochen immer noch nicht weg sind, sollte man einen Arzt aufsuchen. Nach genauer Untersuchung kann der Arzt entscheiden, ob eine medikamentöse Behandlung notwendig ist, um Komplikationen zu vermeiden.

©FOTOLIA.COM/ELENA STEPANOVA

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.