Best Price Garantie

  Versandkostenfrei ab 49€ (DE)

  365 Tage Umtauschrecht

  10% Newsletter Rabatt

Die Kindergartenfreunde wurden eingeschult. Und nun?

Die frischgebackenen ABC-Schützen haben nun die Einschulung hinter sich. In ihrem Leben hat sich ganz viel geändert. Doch auch im Kindergarten, welchen sie hinter sich gelassen haben, hat sich mit der Einschulung viel geändert. Die Vorschulkinder von gestern sind zu den Erstklässlern geworden und den Kindergarten verlassen, neue kleine Kindergarten-Besucher werden willkommen geheißen. Zudem gibt es das eine oder andere traurige Kind, welches sich aufgrund der Einschulung von einem oder mehreren Freunden trennen musste. Wahrscheinlich passiert diese kleine Tragödie jedes Jahr in jedem Kindergarten: die Kindergartenfreunde wurden eingeschult. Und nun?

Die Eingewöhnung der Kleinen läuft zeitgleich

Im Kindergarten entstehen erste Freundschaften. Wenn der Altersunterschied und als Folge die Einschulung der großen Freundschaft der Kleinen in die Quere kommt, ist es natürlich bedrückend und schmerzhaft. Für Kinder, die zurückbleiben, haben Erzieher nicht immer mehr Zeit als sonst. Oft ist es sogar umgekehrt. Die Eingewöhnung von neuen Mädchen und Jungen läuft nämlich zeitgleich. Dementsprechend haben Erzieher weniger Zeit für die "Großen", da sie die ganz Kleinen in den ersten Wochen oder sogar Monaten in ihrer Eingewöhnung begleiten und ihnen jederzeit zur Seite stehen müssen. In diesen ersten Monaten eines neuen Schul- und Kindergartenjahres ist die Gruppendynamik im Kindergarten ganz anders.

Die eingeschulten Freunde sind nicht aus der Welt

Eltern wissen in der Regel mit welchen Kids der Nachwuchs besonders gut befreundet ist und bekommen es natürlich auch mit, wenn sie eingeschult werden und das eigene Kind im Kindergarten zurückbleibt. Wie in vielen Situationen und Lebensabschnitten braucht Euer Sprössling auch hier Eure Unterstützung. Macht Eurem Kind deutlich, dass die Freunde zwar eingeschult wurden, jedoch nicht aus der Welt sind. Die Freundschaft muss nicht mit der Einschulung enden! Treffen am Nachmittag mit den alten Freunden hilft dabei am besten ;-)

Neue Rolle im Kindergarten einnehmen

Der Alltag im Kindergarten sollte auf keinen Fall für das Kind belastend werden. Es ist empfehlenswert Euer Kind ein paar Tage vor den neuen Kindern in den Kindergarten zu schicken. So kann sich Euer Nachwuchs in Ruhe auf den Kindergarten-Alltag wieder einlassen, bevor die Kleinen kommen und sich die Erzieher um ihre Eingewöhnung kümmern müssen. Eine neue Rolle in der Gruppe kann für das Kind auch einen motivierenden Effekt für den Kindergarten-Besuch haben. Ihr könnt z. B. den Erzieher fragen, ob Euer Sprössling für die neuen Kinder die Patenrolle übernehmen darf. Zu den großen zu gehören und den Kleineren helfen zu dürfen, macht nämlich viele Kids sehr stolz.

©FOTOLIA.COM/SERGEY NOVIKOV

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.